Wie Tomorrowland 2015 die Festival-Fans fasziniert

Ingmar Kreienbrink
Das Festival Tomorrowland 2015 in Boom (Belgien) beeindruckte die Besucher mit einer gigantischen Mainstage.
Das Festival Tomorrowland 2015 in Boom (Belgien) beeindruckte die Besucher mit einer gigantischen Mainstage.
Foto: Imago
Das Festival Tomorrowland in Belgien gilt als das beste Dance-Festival der Welt. Besucher aus NRW schwärmen von der friedlich-fröhlichen Atmosphäre.

Boom. Am dritten Tag des Elektro-Festivals Tomorrowland im belgischen Ort Boom füllt sich der Bereich vor der Mainstage recht langsam. Vielen Besuchern stecken wohl die ersten zwei Tage in den Knochen, so dass sich viele noch auf dem Camping-Gelände Dreamville ausruhen. Topfit sind dagegen Angi (29) und Maggie (26). Die beiden dunkelhaarigen Kölnerinnen tanzen zu dem Trance-Sound von Markus Schulz direkt hinter dem ersten Wellenbrecher - etwa 20 Meter von der Bühne entfernt. "Dieser Platz ist genial. Hier gehen wir die nächsten Stunden nicht mehr weg", verkünden sie mit einem Lachen.

Im Gegensatz zu vielen anderen Festival-Besuchern waren sie am Morgen erst aus Deutschland angereist. Beim regulären Ticketvorverkauf für Tomorrowland waren sie in diesem Jahr leer ausgegangen. Kein Wunder, denn für die 180.000 Tickets gibt es weltweit Millionen Anfragen, so dass die Veranstalter spätestens eine Stunde nach dem elektronischen Verkaufsbeginn "Ausverkauft" vermelden können.

Umso so höher sind die Preise anschließend im Netz. "Wir haben bei Ebay 250 statt 80 Euro für ein Tages-Ticket gezahlt", erzählt Maggie. Doch das sei es wert. "Wenn Du einmal hier gewesen bist, willst Du jedes Jahr wieder hin. Bei Tomorrowland sind alle gut gelaunt, haben sich lieb und freuen sich miteinander zu feiern", beschreibt Angi.

"Tomorrowland ist faszinierend" - gigantische Mainstage

Schwer beeindruckt von der Party-Atmosphäre bei Tomorroland 2015 sind auch Philippe (21), Celina (18) und Luca (21). Die drei Bochumer haben an diesem Sonntag ihre Tomorrowland-Premiere. "Wir haben in den vergangenen zwei Tagen den Livestream im Netz geschaut", Doch die 140 Meter breite und über 60 Meter hohe Mainstage live vor Augen zu haben, sei schlicht überwältigend: "Tomorrowland ist faszinierend".

Nachdem sie in diesem Jahr nur bei Viagogo Tickets bekommen haben - ebenfalls zum dreifachen Preis - wollen sie zu Tomorrowland 2016 mit einem mehrere Hundert Euro teuren Global-Journey-Paket (inklusive Transport und Unterkunft) reisen. "Und wenn ich mir dafür zu Weihnachten und zum Geburtstag Geld schenken lassen muss", kündigt Celina an.

Die Liebe zum Tomorrowland-Festival

Für Tim Alt aus Aachen ist die Tomorrowland-Liebe nichts Neues: "Ich bin zum zehnten Mal hier. Das ist das beste Festival der Welt". Der Dürener ist jedes Jahr aufs Neue begeistert von der Atmosphäre zwischen den Besuchern, die aus mehr als 200 Ländern stammen: "Die Völkerverständigung kennt hier keine Grenzen. Hier gibt es keine Vorurteile und die Hautfarbe spielt keine Rolle“. Besonders hat es ihm die Mainstage angetan: "Die Veranstalter haben mit dieser Bühne erneut die Vorjahre getoppt."

Sie steht im Zentrum eines natürlichen Amphitheaters und wirkt durch ihre Größe wie ein „Monster“ unter den Festival-Konstruktionen. Erst beim genauen Hinsehen fallen die vielen Feinheiten auf, die die Bühnenbauer liebevoll eingebaut haben. Ständig ist irgendwas in Bewegung, was für eine visuelle Stimulation sorgt. Während der DJ im Prinzip nur ein kleiner Punkt im unteren Bereich ist, gibt es drei große LED-Leinwände, die entweder Bilder aus dem Publikum oder eine märchenhafte Figur zeigen, die über das "Geheimnisvolle Königreich Melodia" im Tomorrowland wacht.