Ban Ki-moon würdigt Festival Tomorrowland mit Botschaft

UN-Generalsekretär Ban Ki-moon begrüßte die Gründer des Festivals Tomorrowland Manu und Michi Beers in Brüssel.
UN-Generalsekretär Ban Ki-moon begrüßte die Gründer des Festivals Tomorrowland Manu und Michi Beers in Brüssel.
Foto: Imago
Den Gründern des Festivals Tomorrowland kam eine besondere Ehre zu teil: UN-Generalsekretär Ban Ki-moon empfing Manu und Michiel Beers in Brüssel und hatte eine besondere Nachricht für die Tomorrowland-Fans.

Brüssel.. Das Festival Tomorrowland führt seit zehn Jahren Menschen von allen fünf Kontinenten für drei Tage in einem kleinen belgischen Ort namens Boom zusammen. 2014 feierten 180.000 Besucher aus mehr als 200 Ländern friedlich zu der Musik der weltweit besten DJs. Dutzende Landes-Fahnen wehen vor der großen Mainstage oder hüpfen mit ihren Besitzern im Takt der Bässe.

„Ich sehe so viele verschiedene Fahnen und trotzdem sind wir hier eine Nation“, schwärmte DJ David Guetta beim Blick in das Rund des alten Amphitheaters. Für viele Besucher gibt es kaum einen besseren Ort der Völkerverständigung als das Tomorrowland-Festival.

Die UN und Tomorrowland vereint die gleichen Grundsätze

So wurde jetzt auch UN-Generalsekretär Ban Ki-moon auf das Event aufmerksam und lud die Gründer Manu und Michel Beers zu sich nach Brüssel ein. Die Grundphilosophie der Vereinten Nationen ähnelt der von Tomorrowland. So erläutert Ban Ki-moon, dass das Festival einige der Grundsätze der UN verinnerlicht habe: Würde, Respekt, Vielfalt und Solidarität. Und der Generalsekretär hat auch eine Botschaft an die Fans des Festivals: „Let‘s work as one towards dignity for all“ - auf Deutsch: „Lasst uns gemeinsam arbeiten, für die Würde aller Menschen“.

Tomorrowland-Gründer fühlt sich wie bei einer Mini-UN

Dieser Spruch wird künftig in Form einer Holz-Platte seinen Platz auf der „One-World“-Brücke des Künstlers Arne Quinze finden. Diese befindet sich auf dem Tomorrowland-Gelände. In das Holz der 600 Meter langen Brücke wurden bereits über 200.000 Botschaften aus aller Welt eingraviert.

"Als wir im Jahr 2005 mit Tomorrowland starteten, hätten wir uns nicht träumen lassen, was wir jetzt erreicht haben", schwärmt Michiel Beers gegenüber De Staandard. "Jetzt ist das Festival wie eine Mini-UN oder Olympische Spiele, bei der jeder eine Gold-Medaille gewinnt.

Tomorrowland Das Festival Tomorrowland in diesem Jahr vom 24. bis 26. Juli unter dem Motto "Melodia" stattfinden. Die Tickets für das Event waren im Februar binnen Minuten über den weltweiten elektronischen Verkauf vergriffen. Auf mehr als einem Dutzend Bühnen treten viele der weltweit besten DJs auf. Zum Line up von Tomorrowland 2015 gehören unter anderem Hardwell, Dimitri Vegas & Like Mike, Tiesto, Armin van Buuren, Axwell /\ Ingrosso, David Guetta, Martin Garrix, Oliver Heldens, Cosmic Gate, Robin Schulz und Avicii.

Das ist Botschaft von Ban Ki-moon an Tomorrowland

EURE FAVORITEN

Weitere interessante Artikel