Parookaville 2015 - diese DJs rocken das Festival in Weeze

Das Line up des Festivals Parookaville in Weeze kann sich sehen lassen.
Das Line up des Festivals Parookaville in Weeze kann sich sehen lassen.
Foto: Veranstalter
Dutzende DJs legen bei dem Parookaville-Festival in Weeze auf. Die Redaktion verrät, welche DJs die Besucher nicht verpassen sollten.

Weeze.. 80 DJs werden auf der Premiere des Festivals Parookaville auflegen. Darunter sind viele internationale Stars der Elektronischen Musik-Szene, aber auch einige Newcomer, die in der letzten Zeit für Furore gesorgt haben.

Auf jeweils sechs Bühnen am 17. und 18. Juli werden sie 25.000 Bürger in der imaginären Stadt neben dem Airport Weeze mit EDM, House, Deep House, Techno und Classics beglücken.

Natürlich sind die Geschmäcker und Meinungen auch innerhalb der Elektronischen Musik-Szene sehr verschieden. An dieser Stelle wollen wir trotzdem fünf DJs ins Licht rücken, auf deren Live-Sets sich die Parookaville-Besucher besonders freuen dürfen. Das sind die Tipps der Redaktion:

Auf diese Live-.Sets können sich Parookaville-Bürger freuen

5. Martin Solveig (Samstag, Mainstage, 21 bis 22 Uhr)

Der sympathische Franzose Martin Solveig spielt auf dem Parookaville-Festival seinen einzigen Deutschland-Gig in diesem Sommer. Aktuell hat er mit "Intoxicated" auch einen Hit in den deutschen Single-Charts (Platz 11). Der extravagante Franzose hat sich seinen weltweiten Statuts mit harter Arbeit und selbstironischem Auftreten erarbeitet. Seine Kreativität offenbart Martin Solveig regelmäßig in seinen Live-Sets, die stets einige musikalische Überraschungen mitbringen.

4. Robin Schulz (Freitag, Stage 1Live Moguai & Friends, 20 - 21.30 Uhr)

Robin Schulz hat in der Region gerade einen schweren Stand. Nach seinem Kurz-Auftritt als Headliner des "Smag Sundance Festivals" hagelte es Kritik an dem Osnabrücker, der mit Hits wie "Waves" und "Prayer in C" zum internationalen Star wurde. Eine zurückhaltende Performance und gerade einmal 30 Minuten DJ-Set sorgten für enttäuschte Gesichter.

Dass Robin Schulz es auch anders kann, hat er bereits Dutzende Male weltweit auf großen Festivals wie Tomorrowland (Belgien), Ultra Music Festival (USA) oder auch auf der Mayday in Dortmund bewiesen. Seinen melodischer Deep-House-Sound mischt er mit treibenden Beats. Ein Robin Schulz in Bestform sollte auch auf dem Parookaville-Festival ein Highlight sein.

3. Dimitri Vegas & Like Mike (Freitag, Mainstage, 23.30 bis 00.35 Uhr)

Dimitri Vegas & Like Mike wurden als Resident-DJs des legendären Tomorrowland-.Festivals bekannt. Nicht nur, dass die Brüder den Besuchern mit ihren Hymnen wie Mammoth und Ocarina unvergessliche Momente bescheren und die Tomorrowland-Aftermovies mit ihrer Musik unterlegen. Die Stimmung während ihrer DJ-Sets ist einmalig.

Die Belgier gehören zu den prägenden Künstlern der EDM-Ära. In ihrem Video zu "The Hum" spielten kürzlich sogar Hollywood-Stars wie Charlie Sheen und Jean-Claude van Damme eine Gastrolle.

2. Armin van Buuren (Freitag, Mainstage, 22.30 bis 23.30 Uhr)

Armin van Buuren ist einer der Dauerbrenner in der Elektronischen Musik Szene. Seit vielen Jahren wird der Niederländer regelmäßig von den Lesern des DJ Mag in die Top3 der weltweit besten DJs gewählt. Oft hat sich der DJ neu erfunden und wird derzeit für seinen Progessive Trance auf allen Kontinenten gefeiert.

Dabei gehört er zu den bodenständigen Superstars, der während seiner Auftritte stets lächelt und gute Laune versprüht. Armin van Buuren wird die Mainstage von Parookaville definitiv rocken.

1. Oliver Heldens (Samstag, Mainstage, 18 bis 19.30 Uhr)

Bei der Masse an Produzenten und DJs in der elektronischen Musik-Szene ist es schwer, einen neuen Stil zu kreieren und damit für Furore zu sorgen. Der erst 20-jährige Niederländer Oliver Heldens hat es mit einer Mischung aus Electro- und Progressive-House geschafft.

Seinen Siegezug startete er 2013 mit dem Track Gecko. Anschließend war fast jede Produktion in den Clubs ein Volltreffer. Dazu liefert er live ausgefeilte DJ-Sets, die jedes Publikum in Ekstase versetzen. Manchmal lässt er sich auch auf der Bühne zu einem "Shuffle Dance" hinreißen. Sein früher Auftritt am Samstag auf der Parookaville-Mainstage dürfte die Messlatte für alle folgenden DJs sehr hoch legen.

 
 

EURE FAVORITEN