Moers Festival 2009

Das jährliche Jazzfestival in Moers ist eines der etabliertesten - und eines der wagemutigsten.

Wo spielt die Musik?

29. Mai bis 1. Juni auf dem Festivalgelände in der Nähe des Schlossparks.

Wer überhaupt?

Um einige zu nennen: Eivør Pálsdóttir, Elephant9, Wayne Horvitz "Zony Mash" plus Horns, Darcy James Argue & Secret Society, Timucin Sahin 4, Rokia Traoré, Nisennenmondai, Tim Isfort Tentett, Extra Life, sOo's cOllage, Marc Ribot’s Ceramic Dog feat. Eszter Balint

Was muss ich sonst noch wissen?

Das Moers Festival, 1972 erstmals veranstaltet, gilt europaweit als eines der ungewöhnlichsten Jazzfestivals, weil es sich jedem Trend verweigert und auf neue unbekannte Bands setzt. Abenteuerlustige sind klar im Vorteil!

Übernachten ist möglich auf dem Festivalgelände mit Zelt oder Wohnmobil.

In diesem Jahr dabei: Zwei Macher als Musiker. Tim Isfort ist der Kurator der diesjährigen Duisburger Traumzeit, Marc Ribot der musikalische Leiter von „Century of Song“ der diesjährigen RuhrTriennale.

 
 

EURE FAVORITEN