"Beastie Boys"-Gründungsmitglied Adam Yauch gestorben

Adam Yauch, eines der Gründungsmitglieder der Hip-Hop-Gruppe "Beastie Boys", ist tot. Der auch als MCA bekannte Musiker starb im Alter von 47 Jahren. US-Medienberichten zufolge war er seit 2009 wegen Speicheldrüsenkrebs in Behandlung.

New York. Adam Yauch von der US-Musikgruppe "Beastie Boys" ist tot. Die legendäre Hip-Hop-Gruppe bestätigte auf ihrer Homepage "in tiefer Trauer", dass Yauch "heute Morgen in seiner Heimatstadt New York nach einem fast dreijährigen Kampf gegen den Krebs verstorben ist". Mentor und Hip-Hop-Mogul Russell Simmons äußerte sich ebenfalls bestürzt über den Tod seines Kollegen. "Adam war unheimlich nett und ein äußerst sensibler Künstler, dem ich sehr nahestand", schrieb Simmons auf seiner Homepage Globalgrind.com. Yauch habe ihn mit seiner Arbeit immer inspiriert. "Er wird uns sehr fehlen."

Adam Yauch war laut "Rolling Stone" seit 2009 wegen einer Krebs-Diagnose in Behandlung. Damals sei ein Ohrspeicheldrüsen-Tumor entdeckt worden. Die "Beastie Boys" verschoben deshalb zunächst die Veröffentlichung ihres neuesten Albums. 2011 gab Yauch bekannt, "optimistisch" für die weitere Behandlung zu sein. Bei der Aufnahme der "Beastie Boys" in die "Rock and Roll Hall of Fame" in Cleveland im vor wenigen Wochen fehlte Yauch jedoch wieder wegen seiner Krebserkrankung.

Durchbruch mit "(You Gotta) Fight For Your Right (To Party)"

Die "Beastie Boys", 1979 von Yauch, Mike "Mike D" Diamond und Adam "Ad-Rock" Horowitz als Punkgruppe gegründet, experimentierten bereits früh mit Hip-Hop. Mittlerweile gilt die Gruppe als eine der erfolgreichsten Rap-Combos aller Zeiten. "(You Gotta) Fight For Your Right (To Party)" vom ersten Album "Licenced to Ill" wurde 1987 zum weltweiten Hit. Die "Beastie Boys" haben nach eigenen Angaben mehr als 40 Millionen Platten verkauft, mit vier Alben die Nummer Eins der US-Charts erreicht und mehrere Grammys gewonnen. Neben der musikalischen Karriere setzte sich Yauch aber unter anderem auch als Aktivist für die Unabhängigkeit Tibets ein.

Adam "MCA" Yauch hinterlässt seine Ehefrau und eine 14-jährige Tochter. (we)