Menschen im Revier

Worauf sind Sie stolz?

Ich bin darauf stolz, dass ich, seit ich 18 bin, finanziell auf eigenen Füßen stehe und es geschafft habe, meine Ausbildung zu finanzieren. Meine Eltern konnten mich finanziell nicht so unterstützen, wie sie’s gewollt hätten.

Was für eine Ausbildung war das?

Ich habe in Hamburg Schauspiel studiert, jetzt bin ich am Westfälischen Landestheater.

Warum wollten Sie Schauspielerin werden?

Es gab eine Situation, da war klar: Ich will das machen, ich muss das machen. Mit 13, 14 kam der Gedanke, vielleicht auch schon mit 11 oder 12. Freunde wollten immer, dass ich über einen Plan B nachdenke, aber ich wollte das nicht.

Was bedeutet Ihnen die Schauspielerei?

Alles. Die Möglichkeit, mich auszudrücken und was zurückzubekommen: Aufmerksamkeit, Feedback, Reaktionen – wenn man es schafft, jemanden mitzureißen. Ich bin Mensch, ich mag das Reisen, aber die Schauspielerei ist ein Drittel von mir.Bochum Innenstadt

Hingucken, Tach sagen, nachfragen: Wir treffen Menschen im Revier – menschenimrevier.de Foto: Monika Idems

EURE FAVORITEN