Mafia-Story

Liebevoll kümmert sich Nino Scarpetta um seine Hunde in den Bergen Siziliens. Dabei ist „Il Pulitore“, der Reiniger, ein brutaler Handlanger der Cosa Nostra. Sein aktueller Auftrag: ein Blutbad, das zwei Söhne des Umweltministers, zwei Drogendealer und ein kleines Mädchen das Leben kostet. Gianna Corodino, Mutter des Mädchens und Journalistin, nimmt mit Mafiajäger Domenico Valverde die Verantwortlichen des vermeintlichen Auftragsmordes ins Visier. Zugleich versinken Schiffe mit illegalem Giftmüll im Meer – ein lukratives Geschäft der ehrenwerten Gesellschaft?

Claudio M. Mancinis Thriller „Il Bastardo“ verknüpft Umweltpolitisches mit Mafia-Geschäften, ist überaus kenntnisreich recherchiert, legt aber so viele Spuren aus, dass dem Lesenden ein bisschen der Überblick übers Personal und die verschiedenen Handlungsstränge abhandenkommt.

Claudio M. Mancini: Il Bastardo, Knaur Taschenbuch, 490 Seiten, 9,99€

Für „Paten“-Fans

 
 

EURE FAVORITEN

Deshalb gibt es den Aldi-Äquator

Deshalb gibt es den Aldi-Äquator

Beschreibung anzeigen