Let's Dance - Patrick Bach ist raus, Brzseka rührte zu Tränen

Aus bei Let's Dance für Patrick Bach und seine Tanzpartnerin Melissa Ortiz-Gomez.
Aus bei Let's Dance für Patrick Bach und seine Tanzpartnerin Melissa Ortiz-Gomez.
Foto: RTL
Let's Dance, Live-Show Nummer drei: Patrick Bach ist raus. Er hatte mit seinem Salsa kein Glück und tanzt nun nicht mehr auf dem RTL-Parkett. Ex-Turnerin Magdalena Brzeska überrascht plötzlich die Let's-Dance-Jury und rührt Maite Kelly zu Tränen. Lars Riedel mimt im Superman-Kostüm den Komödianten. Die Höhepunkte der Promi-Tanzparade waren insgesamt aber rar gesät.

Essen.. Let's Dance hatte zumindest in der ersten Hälfte der dritten Live-Show nichts besonderes zu bieten. Nur Joachim Llambi schaffte es, der Suche nach dem RTL-"Dancing-Star" mit seinen Sprüchen etwas Leben einzuhauchen. So gut wie nie ist er einer Meinung mit den anderen Jury-Mitgliedern und liefert mit seinen teilweise fiesen Sprüchen das, was die Zuschauer bei Dieter Bohlen als Juror bei "Deutschland sucht den Superstar" (DSDS) seit geraumer Zeit vermissen.


Ardian Bujupi (Ex-DSDS-Teilnehmer) machte den Anfang in der dritten Let's-Dance-Show, Stefanie Hertel legte nach, konnte aber mit ihrer Salsa die Juroren nicht so sehr begeistern wie noch eine Woche zuvor. Patrick Lindner schritt wieder o-beinig über das Parkett und strahlte laut Juror Roman Frieling wie ein Marzipanschweinchen. Auch wenn der Schlagerstar vor 30 Jahren beim Quickstep bestimmt ein bisschen leichtfüßiger gehüpft wäre, gab es von der Jury 23 Punkte.


Als Gitte Haenning, oder wie Juror Roman Friehling sie nennt: "die deutsche Tina Turner", tanzte, urteilte Joachim Llambi gewohnt bissig: "Andere Juroren verlassen bei so einer Leistung die Bühne." So hatte es Dieter Bohlen gemacht, als er am Samstag das DSDS-Studio nicht mehr sehen konnte.

Bei Let's Dance kullern mal wieder die Tränen von Maite Kelly

Um die blinde Joana Zimmer wurde diesmal weniger Wind von den Moderatoren Sylvie van der Vaart und Daniel Hartwich gemacht. Mit 21 Punkten erhielt sie sogar eine der besten Bewertungen. Auch Maite Kelly konnte sich diesmal zusammenreißen und hielt ihre Tränen zurück. Nur Let's-Dance-Jurorin Motsi Mabuse sprach aus, was viele dachten: "Bisher fand ich die Show eher langweilig."


Keine fünf Minuten später kullerten bei der Vorjahressiegerin Maite Kelly aber dann doch wieder die Tränen. Die Rumba von Magdalena Brzeska, umrahmt von brennenden Herzen zu "Someone Like You", kam aber nicht nur bei ihr gut an. Mit 28 Punkten erhielt die Turnerin die beste Wertung des Abends, dabei war sie in den Sendungen zuvor kaum bis gar nicht aufgefallen.

Lars Riedel begeistert bei Let's Dance mit Entertainment

Vom Auftritt der Monrose-Sängerin Mandy Capristo, hatte die "Let's Dance"-Jury dann aber doch mehr erwartet. Schließlich war sie noch eine Woche zuvor als Geheimfavoritin gehandelt worden. Bei ihr sah Llambi keine Entwicklung im Vergleich zu den ersten beiden Auftritten. Auch die bisherige Spitzenreiterin Rebecca Mir tat sich mit ihrem Wiener Walzer eher schwer.


Der Zweimeter-Mann Lars Riedel begeisterte erneut nur mit seinen Entertainerqualitäten. Im Trenchcoat kam er auf die Bühne. Nach den ersten Takten riss er sich den allerdings vom Körper - und es kam ein Superman-Kostüm zum Vorschein. Damit hatte er zumindest die Lacher des Let's-Dance-Publikums und der Juroren auf seiner Seite. Nur Joachim Llambi blieb seiner Rolle als Bösewicht treu: "Normalerweise haben Exhibitionisten solche Mäntel an. Ich fand's gruselig." Letztendlich landete Riedel mit 11 Punkten auf dem letzten Rang.


Wenn nächste Woche die Suche nach Sieger von "Let's Dance" unter dem Motto "Dirty Dancing" weitergeht, wird allerdings der Schauspieler Patrick Bach nicht mehr dabei sein. 16 Punkte gab es von der Jury, die Zuschauer wollten aber doch lieber den ehemaligen Diskuswerfer Lars Riedel in der nächsten Runde der RTL-Tanzshow wiedersehen.

 
 

EURE FAVORITEN