Scarlett Johansson als Anime-Lady

Für Fans japanischer Zeichentrickfilme wird vielleicht schon bald ein Traum wahr: Scarlett Johansson soll nach mehreren Auftritten in Actionstreifen auch in einer kommenden Verfilmung des Sci-Fi-Anime "Ghost in the Shell" mitspielen.

Scarlett Johansson (30) ist nicht nur schön, sie kann auch kräftig austeilen. Das bewies die Schauspielerin in den vergangenen Jahren in Actionfilmen wie "Lucy" und "Marvel's The Avengers" - sie kennt sich also mit Comic-Verfilmungen aus. Nun soll Johansson eine Rolle in der Realverfilmung des Science-Fiction-Anime "Ghost in the Shell" übernehmen. Das berichtet die Branchenwebsite "The Hollywood Reporter". Die Regie übernimmt Rupert Sanders (43, "Snow White and the Huntsman"), das Drehbuch stammt von Bill Wheeler.

"Ghost in the Shell" genießt unter Anime-Freunden höchstes Ansehen und gilt gar als geistige Vorlage für die "Matrix"-Trilogie. Die Geschichte spielt im Jahr 2029. Viele Menschen des "Ghost in the Shell"-Universums haben ihre Körper in Teilen oder sogar ganz durch künstliche Implantate ersetzt. Die Story dreht sich um ein Mitglied einer japanischen Spezialeinheit, welche sich auf die Bekämpfung von Verbrechen mit technologischem Hintergrund spezialisiert hat.

EURE FAVORITEN