"Wetten, dass..?" - RTL soll Cindy aus Marzahn Auftritt verboten haben

Bei der zweiten "Wetten, dass..?"-Ausgabe mit Markus Lanz hat Atze Schröder die Co-Assistentin Cindy aus Marzahn ersetzt.
Bei der zweiten "Wetten, dass..?"-Ausgabe mit Markus Lanz hat Atze Schröder die Co-Assistentin Cindy aus Marzahn ersetzt.
Markus Lanz hat mit seiner zweiten "Wetten, dass..?"-Sendung viele Fehler der Premiere verbessert. Viele Zuschauer wunderten sich, dass Atze Schröder Cindy aus Marzahn ersetzte. Das ZDF sagte, Cindy sei krank. Laut einem Medienbericht hat offenbar aber RTL den Auftritt der Komikerin verbieten lassen.

Bremen. Den Anfang machte Robbie Williams: Mit einer neuen Interpretation seines alten Hits "Let Me Entertain You" hat der britische Popstar am Samstagabend das Publikum in Bremen und die Zuschauer vor den Fernsehbildschirmen begrüßt und auf diese Weise die zweite Sendung von "Wetten, dass..?"-Moderator Markus Lanz eingeleitet. Es war ein gelungener Start einer Show, bei der Lanz Wort hielt und weniger Gäste präsentierte, um Zeit zu sparen und die Wetten mehr in den Mittelpunkt zu rücken. Dennoch überzog der 43-Jährige auch diesmal um knappe 30 Minuten.

Lanz plauderte bei "Wetten, dass..?" mit Berry und Hanks

Auf der Wettcouch plauderte Lanz unter anderen mit den beiden Hollywoodstars Halle Berry und Tom Hanks, die nach Deutschland gekommen waren, um ihren neuen Film "Cloud Atlas" vorzustellen. Mit von der Partie waren zudem die Schauspielerin Jutta Speidel, Moderatorin Barbara Schöneberger, Geiger David Garrett und Komiker Oliver Welke.

Markus LanzDie Prominenten waren Paten für die Wetten, die nach dem Neustart der zuvor von Thomas Gottschalk moderierten Unterhaltungsshow wieder familiärer und bodenständiger werden sollten.

Jo-Jo-Wette siegte bei "Wetten, dass..?"

Kandidat Milan spaltete Wassermelonen mit einem Regenschirm, Ralph erkannte Zahnarzt-Instrumente am Ton und der 13-jährige Tim zog einen Kleinwagen mit einem Saugnapf, den er an seinem Bauch festgesaugt hatte. Wettkönig wurde Dennis aus Berlin, der mit seinem Jo-Jo Tischdecken abzog, ohne das darauf stehende Geschirr zu zerstören.

Cindy aus Marzahn kehrt am 8. Dezember bei "Wetten, dass..?" zurück

Mit Spannung war zudem die Bekanntgabe der Co-Moderation erwartet worden. Doch nicht Cindy aus Marzahn, sondern Atze Schröder trat als Assistent auf - gekleidet in einem rosa Jogginganzug und mit Blümchen im Haar. Cindy habe sich beim Schuhezubinden den Rücken verletzt, erzählte der Komödiant. Doch schon bei der nächsten Ausgabe der ZDF-Show am 8. Dezember in Freiburg soll die Komikerin wieder dabei sein. "Cindy wird in Freiburg wieder unsere Assistentin sein", sagte Lanz - "wenn der Hexenschuss überwunden ist".

Hat RTL Cindy-Auftritt bei "Wetten, dass..?" verboten?

Nach In­for­ma­tio­nen der "Bild am Sonntag" war aber nicht die Krankheit der Grund für das Fehlen von Cindy aus Marzahn. Am Samstagabend lief bei RTL die Co­me­dy-Sen­dung „Cin­dy aus Mar­zahn & Die jun­gen Wil­den“. Die­se Par­al­le­li­tät soll RTL laut so mas­siv ver­är­gert ha­ben, dass Cin­dy der für Samstag ge­plan­te „Wet­ten, dass..?“-Auf­tritt schlicht ver­bo­ten worden sei, berichtet die "Bild am Sonntag".

„Il­ka Bes­sin hat schein­bar kei­nen Ex­klu­siv­ver­trag mit RTL, sonst hät­te sie ja mit uns kei­nen Ver­trag ge­macht“, sagt ZDF-Un­ter­hal­tungs­chef Fuchs dem Medienbericht zufolge.

10,74 Millionen Zuschauer sahen "Wetten, dass..?"

Im Schnitt 10,74 Millionen Zuschauer schalteten bei der ZDF-Show aus Bremen am Samstagabend ein, wie der Sender am Sonntag mittelte. Das Lanz-Debüt im Oktober hatten durchschnittlich 13,62 Millionen Fernsehzuschauer verfolgt. Parallel lief erneut die RTL-Castingshow "Das Supertalent" mit Dieter Bohlen, Thomas Gottschalk und Michelle Hunziker als Juroren. (dapd)