Liebespaar im DSDS-Recall? Michèle mit süßer Liebesbotschaft an diesen Mit-Kandidaten

Am zweiten Set im Nationalpark performen Michèle Wegmann (l.) und Michel Truog „Keine ist wie Du“ von Gregor Meyle und Sarah Connor.
Am zweiten Set im Nationalpark performen Michèle Wegmann (l.) und Michel Truog „Keine ist wie Du“ von Gregor Meyle und Sarah Connor.
Foto: Stefan Gregorow / MG RTL D
  • Bei „Deutschland sucht den Superstar“ liegt Liebe in der Luft
  • Eine Kandidatin ging nun in die Vollen
  • Und sang eine süße Botschaft

Berlin.  Na, da bahnt sich doch nicht etwa wieder ein Liebespaar bei „Deutschland sucht den Superstar“ an? Die RTL-Castingshow ist spätestens seit Sarah und Pietro Lombardi bekannt für große Gefühle.

Nun scheint es in Staffel 15 wieder gefunkt zu haben. Oder wie sonst soll man den kreativen Auftritt von Kandidatin Michèle Wegmann im Duett mit Michel Truog verstehen?

Gänsehaut bei Dieter Bohlen

„Bei der Nummer kommt es auf Gefühle an“, gab Pop-Titan Dieter Bohlen in der RTL-Vorschau den beiden mit auf den Weg. Und die sollte er bekommen!

------------

Mehr zu DSDS:

DSDS-Teilnahme trotz psychischer Erkrankung – Warum Diegos Auftritt kein Skandal ist

Dieter Bohlen zieht bei DSDS über Schausteller her – und bekommt jetzt eine Ansage

DSDS: Darum ist Dieter Bohlen nicht mehr so gemein zu den Kandidaten

------------

Erst sorgte Michel mit seiner Interpretation von Gregor Meyles und Sarah Connors „Keine ist wie du“ für Gänsehaut bei Bohlen. „Ich will nie mehr meinen Kopf verlieren, ich will nie wieder mein Herz riskieren“, sang er voller Hingabe, so dass sich beim DSDS-Urgestein die Härchen immer wieder aufs Neue aufstellten.

Doch seine Duett-Partnerin Michèle hatte noch ganz andere Emotionen in petto – echte!

Songtext kurzerhand umgedichtet

„Ich will nie wieder so einsam sein, nie wieder so furchbar leiden, wegen dir“, trug sie ähnlich gefühlvoll vor. Und weiter: „Denn keiner ist wie du, ich geb’s ja endlich zu, ... keiner ist wie Sven.“

Soso. Ob Michèle damit ihren Mitstreiter Sven Lüchtenborg meinte? Aufklärung könnte es schon an diesem Samstagabend geben (RTL, 20.15 Uhr). (cho)

 

EURE FAVORITEN