„Tatort“ mit guten Quoten – Kaum Interesse an IBES-Nachlese

Der einstige RTL-Quotengarant Dschungelcamp schwächelt und wird von einem Überraschungserfolg überholt. Das ZDF punktet mit Doku-Shows.

Berlin.  Der Dortmunder „Tatort: Tollwut“ hat am Sonntagabend die höchste Einschaltquote im deutschen TV-Programm erreicht: 9,7 Millionen Zuschauer verfolgten den aktuellen Fall des Kommissars Faber (Jörg Hartmann).

Damit lag der „Tatort“ über den durchschnittlichen Quoten des Jahres 2017, die bei 8,91 Millionen lagen. Bei RTL holte sich überraschenderweise nicht das Dschungelcamp die Top-Quote.

Dschungelcamp landet hinter „Vermisst“

„Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“ (IBES) holte mit einer Wiedersehens-Show nur den achten Platz in den Quoten-Charts, wie aus einer Mitteilung der ARD hervorgeht, die sich auf Zahlen des Unternehmens GfK beziehen. Die RTL-Serie „Vermisst“ holte mit 4,52 Millionen Zuschauern deutlich mehr Quote als das Dschungelcamp (4,39 Millionen).

Dschungelcamp: Richtig auspacken – so offen sollte man wirklich sein

IBES: Dschungel-Star Julian F.M. Stoeckel erklärt Redakteurin Johanna Rüdiger, wie man Extrem-Situationen im RTL-Dschungelcamp übersteht. Diesmal: große Geständnisse.
Dschungelcamp: Richtig auspacken – so offen sollte man wirklich sein

Mit „Terra X“ und „Terra Xpress“ finden sich gleich zwei Doku-Formate des ZDF in den Top-15 des Sonntags. Ansonsten waren das ZDF-Programm und die Quoten des Mainzer Senders durch Wintersportübertragungen geprägt. Das ZDF zeigte die letzten Wettkämpfe vor dem Start der olympischen Winterspiele am 9. Februar. (ac)

 
 

EURE FAVORITEN

Warum sich die Polizei bei Fahndungen nicht direkt an die Öffentlichkeit wendet

Öffentlichkeitsfahndungen: Annika Koenig, Sprecherin der Polizei Essen, erklärt unter welchen Umständen die Polizei sich bei der Suche nach Tatverdächtigen oder Vermissten an die Bürger wendet.
Mi, 19.09.2018, 16.32 Uhr

Öffentlichkeitsfahndungen: Annika Koenig, Sprecherin der Polizei Essen, erklärt unter welchen Umständen die Polizei sich bei der Suche nach Tatverdächtigen oder Vermissten an die Bürger wendet.

Beschreibung anzeigen