Das aktuelle Wetter NRW 13°C
TV-Trends

Shows für Sonderlinge - die neuesten TV-Trends aus dem Ausland im Überblick

15.06.2012 | 18:14 Uhr
Pretty In Pink? Für die Show „My Crazy Obsession“ reicht es jedenfalls.

Köln.   In Köln diskutierten TV-Experten über Trends im Fernsehen. Dabei kam heraus. Sonderbare Menschen kommen immer öfter auf den Bildschirm.

Probleme können ja auch etwas Gutes sein. Zumindest wenn man mal ins Fernsehen will. Aber die nehmen ja auch nicht mehr jeden da. Bis über beide Ohren verschuldet zu sein reicht jedenfalls längst nicht mehr. Und auch mit schlecht erzogenen Kindern kommt man nicht mehr weit. Weil so etwas kaum noch jemand sehen will. Deshalb ist die Supernanny auch im Ruhestand und Finanz-Experte Peter Zwegat macht Pause. Doch neues Unheil droht bereits. In Köln zeigten jetzt Experten vor knapp 200 Fernsehschaffenden, was in anderen Ländern derzeit Quote macht. Vieles davon fällt in die Kategorie „Alter Hut“. Einiges davon wird es wohl trotzdem ins deutsche Fernsehen schaffen.

"Lebending begraben" - Messie-Shows überfluten die Bildschirme

Menschen, die nichts wegwerfen können, haben in Zukunft noch bessere Chancen als bisher, dass irgendwann ein Kamerateam vor der Tür steht. In England und den USA überfluten Messies oder – wie sie dort genannt werden – Hoarders derzeit die Bildschirme. Titel wie „Lebendig begraben“ lassen bereits erahnen, dass es hier mit einmal feucht durchwischen nicht getan ist, für die Helfer, die das Fernsehen zum ausmisten ins Haus schickt, um zu helfen.

Bei "My Crazy Obsessions" regieren die Freaks

Wer allerdings in der Show „My Crazy Obsession“ landet, dem ist meist nicht mehr zu helfen. Schon weil er glaubt, kein Problem zu haben. Wie der Mann, der sein Wohnzimmer in eine 1:1-Kopie des Oval Office des Weißen Hauses verwandelt hat. Oder ein anderer, dessen Garage kein Auto mehr beherbergt, sondern den perfekten Nachbau einer 60er-Jahre Flugzeugkabine von Pan Am. Oder die Frau, die ihr ganzes Leben in Pink gestaltet und nicht nur ihre Kleidung sondern auch ihr Essen und ihren Hund einfärbt. Um nur mal drei Beispiele zu nennen.

Koch-Duelle rund um den Globus

Ansonsten gibt es in dem Genre, das die Branche „Factual Entertainment“ (Unterhaltung mit Fakten) nennt viele alte Trends in verschärfter Form. Kochen alleine reicht schon lange nicht mehr. Auch simple Wettbewerbe am Herd locken immer weniger Zuschauer vor den Bildschirm. Deswegen schicken die ersten Sender ihre Hobby- und Promiköche mittlerweile auf große Fahrt. In „Around The World in 80 Plates“ etwa kämpfen die Kandidaten in Küchen rund um den Globus um 150000 Dollar Siegprämie.

Auch telegene Trödelhändler und Auktionatoren scheinen Zukunft im TV zu haben. In England und Amerika jedenfalls wird gehandelt und ersteigert, was nicht niet und nagelfest ist. Besonders hoch um Kurs derzeit ist „Storage Wars“, in dem professionelle Trödler auf Lagerräume bieten, deren Inhalt sie nicht kennen. Wird in Deutschland aber wohl nur im Original laufen, denn: „Solche Räume gibt es hier ja kaum“, bedauert Markus Küttner, bei RTL unter anderem zuständig für den Bereich „Real Life“ – echtes Leben.

In Deutschland will kein Krankenhaus Neugeborenen-Doku

A propos echtes Leben. Auch zum britischen Quotenhit „One Born Every Minute“, bei dem 60 Mini-Kameras den Alltag auf einer Neugeborenen-Station filmen, gibt es im deutschen TV noch kein Pendant. Liegt allerdings nicht daran, dass die Sender moralische Bedenken hätten, eingeweihte aber dennoch nervöse Väter oder hektische Hebammen zu zeigen. Es gib - ist hinter vorgehaltener Hand zu hören - angeblich noch kein Krankenhaus, das mitmachen will.

Gecastet - und vergessen?

Kommentare
17.06.2012
09:29
Shows für Sonderlinge - die neuesten TV-Trends aus dem Ausland im Überblick
von Dschoistick | #3

Die Dysgenik setzt sich leider durch.

Funktionen
Aus dem Ressort
Ekel Alfreds Frau ist tot - Trauer um Elisabeth Wiedemann
Leute
Elisabeth Wiedemann stirbt mit 89 Jahren - „Ein Herz und eine Seele“ hat sie berühmt gemacht. Sie war die letzte Überlebende der legendären TV-Familie
WDR weist Kritik an Millionen-Honorar für Gottschalk zurück
Fernsehen
Im Streit um ein Millionenhonorar für Thomas Gottschalk sieht der WDR keinen Grund zur Kritik. Das Geld sei nicht aus Rundfunkgebühren gezahlt worden.
Genie und Berserker - Hommage an Rainer Werner Fassbinder
Arte-Themenabend
Die meisten Genies sterben früh - so ist es auch dem deutschen Regisseur Rainer Werner Fassbinder ergangen. Der Kulturkanal Arte erinnert an ihn.
"Sendung mit der Maus" muss Stefan-Mross-Show weichen
TV-Unterhaltung
Stefan Mross' ARD-Show "Immer wieder sonntags" verschärft den Quotenkampf mit dem "ZDF-Fernsehgarten". Dafür muss sogar die "Maus" der ARD weichen.
Für Harald Schmidt ist "Wetten, dass..?" seit 10 Jahren tot
Entertainer
Harald Schmidt redet gerne Klartext. Jetzt äußerte sich der Entertainer zu "Wetten, dass..?" und zu Gerüchten um eine mögliche Neuauflage bei RTL.
Fotos und Videos
Sie wollen DSDS gewinnen
Bildgalerie
Castingshow
Sie stehen im GNTM-Finale 2015
Bildgalerie
Topmodel-Show
article
6771291
Shows für Sonderlinge - die neuesten TV-Trends aus dem Ausland im Überblick
Shows für Sonderlinge - die neuesten TV-Trends aus dem Ausland im Überblick
$description$
https://www.derwesten.de/kultur/fernsehen/shows-fuer-sonderlinge-die-neuesten-tv-trends-aus-dem-ausland-im-ueberblick-id6771291.html
2012-06-15 18:14
Fernsehen