Schock für „Goodbye Deutschland“-Familie: 3 Monate altes Kind hat Leukämie

Schock für die „Goodbye Deutschland“-Familie Held: Die Tochter von Sarah und Marco ist mit nur drei Monaten an Leukämie erkrankt.

Jena. Als wäre ihr Leben nicht schon kompliziert genug – nach vielen Hürden bei ihrer Auswanderung nach Valencia kam nun der Schock für die junge Auswanderer-Familie aus der VOX-Sendung „Goodbye Deutschland“: Die Tochter von Sarah und Marco Held ist mit nur drei Monaten an Leukämie erkrankt.

Der „Express“ berichtet über die schwierige Phase der Familie Held und darüber, was die jungen Eltern nun alles zu meistern haben.

Schwierige Zeiten nach Auswanderung

Sarah und Marco Held haben mit ihrem Sohn Jan die Koffer gepackt und sind ins spanische Valencia ausgewandert, um dort die Biobaustoff-Firma von Sarahs Vater zu übernehmen. Die finanzielle Situation gestaltete sich aber schwierig und auch das Verhältnis von Sarah zu ihrem Vater war angespannt.

-----------------

Mehr zum Thema:

Jens Büchner spricht im Interview ungewöhnlich offen über seine Ehe-Probleme

Caro von „Goodbye Deutschland“ hat trainiert – mit krassem Ergebnis

Auswanderer Konny Reimann stürzt sich aus 8000 Metern Höhe – und findet die Reißleine nicht!

---------------

Dazu wurde Sarah ungewollt schwanger. Trotz dieser Überraschung freute sich das junge Paar aber auf den unerwarteten Nachwuchs, Sarah kämpfte sich trotz einer schwierigen Zeit durch, die Familie baute sich langsam eine Zukunft auf.

Erneuter Schicksalsschlag durch Diagnose

Und nun der nächste Schlag. Momentan wird die kleine Tochter der Helds mit ihrer Blutkrebs-Erkrankung in Jena behandelt. Die Eltern hoffen auf eine Heilung.

Nun muss die Familie schnell eine Wohnung in Kliniknähe finden, um bei ihrer Tochter sein zu können. Ihr Hund, der auch ein Teil der Familie ist, darf laut „Express“ nicht in die Nähe der Tochter kommen und muss außerhalb betreut werden.

Bleibt zu hoffen, dass bald wieder bessere Zeiten auf die junge Familie warten. (alka)

 
 

EURE FAVORITEN