Goldene Kamera Digital Award – Lieber schräg als glamourös

Der Goldene Kamera Digital Award wird in sechs Kategorien vergeben. Am 18. Februar wird die Verleihung im Internet und im Fernsehen gezeigt.
Der Goldene Kamera Digital Award wird in sechs Kategorien vergeben. Am 18. Februar wird die Verleihung im Internet und im Fernsehen gezeigt.
Foto: GOLDENE KAMERA/Steffen Jänicke
Für wen gibt es neben den Lochis und Freshtorge noch eine Goldene Kamera beim Digital Award? Am Samstag findet die Verleihung statt.

Berlin.  Was für die ältere Generation das Fernsehen bedeutet, ist für viele junge Menschen das Internet. Eine Sendung nur zu einer bestimmten Uhrzeit und an einem bestimmten Tag ansehen zu können? Absolut von gestern. Stattdessen stehen Streamingdienste wie Netflix oder Amazon Prime hoch im Kurs – und natürlich YouTube. Um die Stars aus dem Internet gebührend zu würdigen, wird dieses Jahr erstmals der Goldene Kamera Digital Award verliehen.

In sechs Kategorien – von Serie bis Channel – werden besondere Formate und Beiträge, die in den vergangenen Monaten die Internet-User begeistert haben, von einer Jury ausgezeichnet. In der Kategorie „Channel“ liegt der Gewinner allerdings in den Händen der User. Sie waren in den letzten Wochen und Monaten dazu aufgerufen, für ihren Favoriten abzustimmen.

Die Lochis überzeugten die Jury mit Musik

Zur Wahl standen die YouTuber Julien Bam, TheSimpleClub und LeFloid. Ihre Kanäle sind völlig unterschiedlich, dennoch hat jeder einzelne von ihnen Millionen Abonnenten und ihre Videos werden hundertausendfach geklickt. Manche Fernsehsendung wünschte sich diese Einschaltquote.

Während in einigen Kategorien die Gewinner noch streng geheim sind, wurden andere schon bekanntgegeben. So durften sich die YouTube-Zwillinge Heiko und Roman Lochmann, besser bekannt als DieLochis, über den Preis in der Kategorie „Music Act“ freuen. Sie wurden von YouTuberin und „Goldene Kamera Digital Award“-Co-Moderatorin Joyce Ilg mit der Trophäe bei einem ihrer Konzerte in Berlin überrascht.

Böhmermann landete viralen Hit

Auch Jan Böhmermann konnte seinen Preis für den besten viralen Clip bereits entgegennehmen. Moderator Steven Gätjen reiste extra nach Köln, um den Satiriker zu überraschen. Böhmermann befand sich zu dem Zeitpunkt live in der Hashtag-Konferenz zu seiner Sendung „Neo Magazin Royale“ – somit wurde die Preisverleihung direkt ins Internet übertragen.

Böhmermann hatte im vergangenen Jahr mit seinem Musikvideo „Be Deutsch“ einen Hit im Netz gelandet. Im Stile von Rammstein-Frontmann Til Lindemann sang der Moderator darin gegen AfD-Anhänger, Trump-Wähler und „Wir sind das Volk“-Brüller an.

YouTuber Freshtorge zählt ebenfalls zu denjenigen, die sich bereits über die Trophäe freuen konnten. Er wurde in der Kategorie „Comedy“ ausgezeichnet und setzte sich gegen Netz-Stars wie Coldmirror und Gute Arbeit Originals durch.

Eine unkonventionelle Preisverleihung

Am Samstagabend werden bei der Verleihung des Goldene Kamera Digital Awards dann auch die restlichen Gewinner aus den Kategorien „Serie“, „Reportage“ und „Channel“ bekanntgegeben. Eine klassische Gala mit Laudatoren und Co. wird es jedoch nicht geben. Die Moderatoren Steven Gätjen und Joyce Ilg empfangen die Preisträger hingegen ganz unkonventionell in einem Bus in Berlin. Für die Internet-Elite darf alles eben etwas anders sein.

Der Goldene Kamera Digital Award wird am 18. Februar, um 21.55 Uhr in ZDFneo und auf goldenekamera.de ausgestrahlt.

EURE FAVORITEN