„funk“ feiert: 350 Millionen Abrufe nach einem Jahr

„funk" ist das multimediale Angebot für Jugendliche von ARD und ZDF. Das Angebot hat eine App und verschiedene Formate, zum Beispiel Serien.
„funk" ist das multimediale Angebot für Jugendliche von ARD und ZDF. Das Angebot hat eine App und verschiedene Formate, zum Beispiel Serien.
Foto: Maurizio Gambarini / dpa
Seit einem Jahr gibt es ein spezielles Social-Media-Angebot der Öffentlich-Rechtlichen. „Funk“ soll vor junge Menschen ansprechen.

Mainz.  Das ARD/ZDF-Jugendangebot „funk“ zählt nach knapp einem Jahr fast 350 Millionen Abrufe bei Facebook und YouTube. Zwischen Oktober 2016 und Ende August 2017 habe es rund 256 Millionen Abrufe bei YouTube und rund 90 Millionen bei Facebook gegeben, teilte eine Sprecherin mit.

Damit stieg das Interesse im Vergleich zur Halbjahresbilanz um mehr als das Doppelte. Programmgeschäftsführer Florian Hager zeigt sich zufrieden: „Uns hat auch geholfen, dass wir relativ viele Preise gewonnen haben“. Darauf wolle er sich aber nicht ausruhen. „funk“ bietet bei YouTube, Facebook, Instagram und Snapchat Unterhaltung und Infos für 14- bis 29-Jährige. Das Jahresbudget liegt bei rund 45 Millionen Euro. (dpa)