DSDS-Skandal: Wusste Dieter Bohlen von Diegos psychischer Erkrankung?

Diego aus Düsseldorf schaffte es bei DSDS in den Recall.
Diego aus Düsseldorf schaffte es bei DSDS in den Recall.
Foto: MG RTL D / Stefan Gregorowius
  • Bei DSDS schaffte es Diego mit seinem Rap in den Recall
  • Doch nach seinem Auftritt kam heraus: Er ist psychisch krank
  • Wusste Dieter Bohlen davon?

Köln.  Der Auftritt von Kandidat Diego (25) sorgte am Samstag für Aufsehen bei „Deutschland sucht den Superstar“ (DSDS). Der Düsseldorfer behauptete, der Sohn der verstorbenen Rap-Legende Tupac Shakur zu sein. Am Montag kam dann heraus: Diego ist psychisch krank . Wie geht es bei DSDS nun für ihn weiter? Und wusste von seinem Zustand?

Wie Bohlen der „Bild“ mitteilte, habe er nichts von der Erkrankung des Kandidaten gewusst. „Ich möchte ohne Vorbehalte an jeden Kandidaten gehen und verbiete mir vor den Auftritten jede Art von Redaktions-Briefing. Auf meinem Zettel stand nur der Name, sonst nichts,“ sagte er.

Krankheit kein Einfluss auf DSDS-Teilnahme

Die psychische Erkrankung ändert übrigens nichts an Diegos DSDS-Teilnahme. Er wird auch weiterhin am Recall teilnehmen – wie es danach weitergeht, entscheidet erneut die Jury.

„Diego hat den Recallzettel bekommen und wird im März das nächste Mal zu sehen sein“, erklärte auch RTL-Sprecherin Anke Eickmeyer der Zeitung. (jei)

 
 

EURE FAVORITEN