Dschungelcamp 2015: Expertin Olivia Jones checkt die Kandidaten

Sie war die Camp-Mutti der siebten Staffel der Erfolgsshow "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!": Olivia Jones. Jetzt kommentiert sie für RTL als Dschungel-Expertin das Geschehen der heute startenden neuen Folgen. Im Interview mit spot on news bewertet sie vorab die Dschungeltauglichkeit der neuen Camp-Bewohner.

Die neunte Staffel der Erfolgsshow "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" steht in den Startlöchern: Elf mehr oder weniger prominente Kandidaten wagen das Abenteuer in Australien. Was Sara Kulka und Co. dort erwartet, weiß Olivia Jones nur zu gut. Die Drag Queen sicherte sich in der siebten Staffel den zweiten Platz und kommentiert seither für RTL als Dschungel-Expertin das Treiben in Australien. Klar, dass sich die 45-Jährige schon so einige Gedanken über die Dschungeltauglichkeit der Kandidaten gemacht hat.


"Patricia Blanco wird nicht viel bieten können"


"Maren wird sicherlich die neue Camp-Mutti", ist sich Jones im Interview mit der Nachrichtenagentur spot on news sicher und liefert die passende Erklärung gleich mit. "Sie wühlt oft zu Hause im Garten und hat keine Angst vor Ungeziefer. Wahrscheinlich wird sie für alle kochen." Deutlich weniger traut die Kiezgröße dagegen Patricia Blanco zu. "Sie wird wahrscheinlich außer Wutanfällen und Lästereien über ihren Vater nicht viel bieten können. Aber vielleicht überrascht sie uns ja", hofft Jones. Vor allem sei sie jedoch gespannt, wie die Tochter von Sänger Roberto Blanco mit dem Essen klar komme. "Sie soll ja ein kleines Schleckermäulchen sein." Angelina Heger wünsche sie dagegen, dass sie im Dschungel hoffentlich ihren Bachelor findet.


"Sara Kulka wird die erste Prüfung machen müssen"


Die erste Dschungelprüfung wird ihrer Meinung nach Sara Kulka antreten müssen, allein schon "wegen ihres herrlich losen Mundwerks. Sie zickt ja schon jetzt ordentlich rum. Ich habe den Hörer jedenfalls schon in der Hand und warte nur noch auf die Nummer", freut sich die 45-Jährige.


"Walter Freiwild findet sich unwiderstehlich"


Für den ehemaligen Boyband-Star Benjamin Boyce wird Jones wohl eher nicht den Hörer in die Hand nehmen. "Er war früher ja mal ein Frauenschwarm und vielleicht kann er noch mal die ein oder andere Ex-Verehrerin im Seniorenheim motivieren, per Telefon ein letztes Mal alles für ihn zu geben." Mit schrägen Performances werde vor allem der ehemalige "Der Preis ist heiß"-Co-Moderator Walter Freiwild die Zuschauer auf Trab halten. "Er findet sich bestimmt unwiderstehlich lustig, wird da aber vermutlich bis zum Ende der Einzige bleiben", mutmaßt die Expertin.


"Rolfe Schneider ist natur-stoned"


Rolfe Scheider sei dagegen "natur-stoned und eine echte Gute-Laune-Garantie", wenn er nicht einen ähnlichen Einbruch erleide, wie im letzten Jahr Julian Stoeckel. "Ich kenne Rolfe ja schon länger. Er hat mich schon in meinen Bars auf St. Pauli besucht und wir waren schon mal zusammen im Reisebus quer durch Italien unterwegs. Da hat er mich schon zum Dschungel ausquetscht", verrät Jones. Und was ist mit "GZSZ"-Star Jörn Schlönvoigt? Der sei ein absolut "heißer Kandidat - fürs Finale", prognostiziert Jones. Doch auch Maren Gilzer und Rolfe gehören zu ihren Favoriten. "Den Rest muss man abwarten. Das ist ja das Schöne am Dschungel. Der hat seine eigenen Gesetze und es kann sich von heute auf morgen alles ändern."


"Ausgewogen-explosive" Mischung


Dass die Promis im diesen Jahr nicht gerade mit geballter Starpower aufwarten, sei "eigentlich fast egal, denn der Dschungel macht sich ja seine eigenen Stars". Wichtig sei, dass die Kandidaten-Mischung "ausgewogen-explosiv" ist. Das sei das Erfolgsrezept. Und dafür habe RTL und die Produktionsfirma immer ein echtes Händchen. "Ihr könnt mir glauben: Die haben sich auch bei der diesjährigen Kombination mehr gedacht, als wir im Moment vielleicht ahnen", ist sich Jones sicher.

Für Jones hat sich ihr Dschungelabenteuer 2013 mehr als ausbezahlt. Die 45-Jährige führt mit Promi-Kieztouren Touristen durch St. Pauli, veranstaltet Party-Hafenrundfahrten und betreibt auf der Großen Freiheit eine Schlager-Bar, einen Show-Club mit Burlesque-, Travestie- und Comedy-Acts, Deutschlands ersten Menstrip-Club, zu dem nur Frauen Zutritt haben und seit neuestem Olivias Kiez Oase, dem schrillen Biergarten auf dem Spielbudenplatz. Mehr Infos: www.olivia-jones.de.

EURE FAVORITEN