„Wer wird Millionär“ bei RTL – Studentin erklärt: „Ich bin eine Hardcore-Maus“

Günther Jauch: Drei Dinge, die man über den TV-Moderator wissen muss

Jauch

Jauch

Beschreibung anzeigen
  • Studentin spricht mit Jauch über ihre Vorlieben – der versteht gar nichts
  • Ihre Lieblingsband ist Madball, Jauch kennt nur Meat Loaf
  • Sie nimmt 250.000 Euro mit nach Hause

Berlin.  Eigentlich wirkt Studentin Jessica Teichmann (24) ganz entspannt – doch hinter dem ruhigen Auftreten steckt mehr, als man vermutet: die junge Frau hat Günther Jauch (62) mit ihrem Hobby überrascht.

Am Montagabend nahm die 24-Jährige (Studiengang: Medizinisches Management) in Jauchs Sendung „Wer wird Millionär?“ (RTL) auf dem Kandidatenstuhl Platz – und sprach von ihren Vorlieben: Sie mag Hardcore!

Jauch hat keine Ahnung, wovon die Kandidatin spricht

Im „Zocker Special“ erkundigte sich der Moderator nach den Hobbys der Frau aus Friedrichsdorf (Nähe Frankfurt am Main). Ihre Antwort: „Ich gehe oft auf Konzerte, höre gerne Hardcore.“ Hier können Sie die Folge online sehen.

Damit kann Jauch wenig anfangen, er kenne nur Hardrock. Teichmann möchte helfen, nennt die Band „Madball“ - Jauch: „Ich kenne nur Meat Loaf.“ Fast... „Ein Sänger, viele Leute auf der Bühne, die alle versuchen, so laut es geht, rumzubrüllen, je lauter umso besser.“ Sie nennt sich „Hardcore-Maus“. Lieblingsband: Lionheart. Auch da ist Jauch hilflos. Selbst bei der populären Band „Bring Me The Horizon“ muss er passen.

--------------------

Mehr zum Thema

Michelle Hunziker platzt vor laufender Kamera die Hose am Po

„Wer wird Millionär“ auf RTL: Kandidatin will einen Riesenfehler machen – dann bleibt Günther Jauch nur noch eine Möglichkeit

Willkommene Abkühlung bei „Wer wird Millionär?“ – Dunja Hayali stößt mit Kölsch an

--------------------

Opa hilft bei der 250.000-Euro-Frage

Mehr Zuhause ist Jauch ja ohnehin in seiner Quiz-Show. Teichmann hat übrigens nicht nur Musikgeschmack, sondern auch Ahnung – Durchmarsch bis zur 250.000-Euro-Frage. Da hilft erst der 50/50-Joker, dann der Opa. Die Frage:

„Wietze bei Celle war Ende der 1850er Jahre Schauplatz einer der weltweit ersten …?

A: Kasinoeröffnungen

B: Erdölbohrungen (richtig)

C: Frauenfußballpartien

D: Klimakonferenz.“

Danach war dann auch Schluss – mit dem Geld soll es für sie und ihren Freund auf Weltreise gehen. (ses)

 
 

EURE FAVORITEN

Richter erläutert Sami A.-Urteil

Richter Dirk Rauschenberg erklärt den juristischen Hintergrund zur Entscheidung des Oberverwaltungsgerichtes Münster.
Do, 16.08.2018, 15.38 Uhr

Richter Dirk Rauschenberg erklärt den juristischen Hintergrund zur Entscheidung des Oberverwaltungsgerichtes Münster.

Beschreibung anzeigen