„Die Höhle der Löwen“: Diese Neuerungen gibt es in Staffel 5

Carsten Maschmeyer: Darum fliegen diese Gründer bei ihm sofort raus

"Start up!" heißt die neue Gründer-TV-Sendung von Carsten Maschmeyer. Reporterin Johanna Rüdiger hat ihn zum Interview getroffen und den Milliardär nach seinen No-Gos gefragt.

"Start up!" heißt die neue Gründer-TV-Sendung von Carsten Maschmeyer. Reporterin Johanna Rüdiger hat ihn zum Interview getroffen und den Milliardär nach seinen No-Gos gefragt.

Beschreibung anzeigen
  • Im Herbst werden neue Folgen von „Die Höhle der Löwen“ ausgestrahlt
  • Die fünfte Staffel wurde gerade abgedreht
  • Die Zuschauer dürfen sich auf altbekannte „Löwen“ und einige Neuheiten freuen

Köln.  Fans der Gründershow „Die Höhle der Löwen“ dürfen sich freuen: Vor kurzem wurde die fünfte Staffel der Vox-Sendung abgedreht. Die neuen Folgen werden voraussichtlich ab Herbst ausgestrahlt.

Wie Bild.de berichtet, kommen einige Neuerungen auf die Zuschauer zu. Zunächst einmal soll es künftig ein neues Studio geben. Wie das aussehen wird, ist aber noch nicht klar. Um die Spannung aufrecht zu erhalten, werden derzeit keine Fotos vom Dreh herausgegeben.

Quoten-Wettstreit mit anderen Gründershows?

Als „Löwen“ stehen Judith Williams, Dagmar Wöhrl, Ralf Dümmel, Frank Thelen, Georg Kofler und Carsten Maschmeyer vor der Kamera.

Wir haben alle weiteren wichtigen Infos zur neuen Staffel „Die Höhle der Löwen“ zusammengefasst.

Eine Neuheit ist auch der Konkurrenzkampf um die Zuschauer, der durch die ProSieben-Gründershow mit Jochen Schweizer und die RTL-Sendung „Hol dir die Kohle“ ausgelöst wird. Davon lässt sich aber Georg Kofler nicht beeindrucken. „Die Konkurrenz: Naja, die muss erstmal eine lange, steile Strecke bergauf schwitzen, bis sie überhaupt mal ‘Die Höhle der Löwen’ in Sichtweite bekommt“, sagte er selbstbewusst gegenüber Bild.de.

----------------

Mehr zum Thema:

Erfinder klagt gegen Lidl – Der Discounter soll diese Idee gestohlen haben

„Start Up!“: Warum Carsten Maschmeyer dir 10.000 Euro zahlt, wenn du ihn richtig fies beleidigst

Noch eine Gründershow: ProSieben setzt auf Jochen Schweizer

----------------

Mehr Drehtage als üblich

Obwohl es vor der Kamera stets heiß hergeht, sind die „Löwen“ privat mit sich im Reinen. Ralf Dümmel gegenüber Bild.de: „Beim Kampf um die Deals wird auch mal gefaucht. Hinter den Kulissen verstehen wir uns aber alle prima und ab und zu trifft man sich auch außerhalb der Dreharbeiten.“

Dieses Mal hat es 15 Drehtage gegeben – in der vorherigen Staffel waren es nur zwölf. Deshalb könnte es sein, dass die Zuschauer noch mehr Folgen von „Die Höhle der Löwen“ zu sehen bekommen. Wir dürfen gespannt sein. (raer)

 
 

EURE FAVORITEN

Deshalb gibt es den Aldi-Äquator

Deshalb gibt es den Aldi-Äquator

Beschreibung anzeigen