Die 6000. Folge von „GZSZ“ fährt eine starke Quote ein

Die „GZSZ“-Stars Ulrike Frank und Wolfgang Bahro können sich über reges Publikumsinteresse freuen. Die 6000. Folge der RTL-Serie landete am Mittwochabend auf Platz zwei der TV-Rangliste.
Die „GZSZ“-Stars Ulrike Frank und Wolfgang Bahro können sich über reges Publikumsinteresse freuen. Die 6000. Folge der RTL-Serie landete am Mittwochabend auf Platz zwei der TV-Rangliste.
Foto: dpa
Starke Quote für die Jubiläumsfolge von „GZSZ“. Für den ersten Platz des TV-Abends reichte es aber nicht – ein Krimi kam besser an.

Berlin.. Das Zweite lag auf Platz eins: Zur Hauptsendezeit schalteten am Mittwochabend 4,25 Millionen Zuschauer „Die Toten vom Bodensee“ im ZDF ein. Das war ein Marktanteil für den TV-Krimi von 13,8 Prozent. Aber gleich danach folgte die 6000. Folge der RTL-Soap „Gute Zeiten schlechte Zeiten“ (GZSZ), die bereits um 19.40 Uhr startete und 4,02 Millionen Zuschauer (13,9 Prozent) erreichte.

Die erste Folge der neuen Reihe „Emma nach Mitternacht“ mit Katja Riemann im Ersten kam auf 3,96 Millionen Zuschauer (12,9 Prozent). Und 3,25 Millionen (12,2 Prozent) verfolgten auf Sport1 ab 20.45 Uhr das Finale in der Europa League in Basel, bei dem der FC Liverpool von Trainer Jürgen Klopp mit 1:3 gegen den FC Sevilla verlor. (dpa)

 
 

EURE FAVORITEN

Deshalb gibt es den Aldi-Äquator

Deshalb gibt es den Aldi-Äquator

Beschreibung anzeigen