BBC macht das "Wunder Leben" unsterblich

BBC Earth präsentiert mit dem ersten Teil der Serie „Life - Das Wunder Leben“ eine neue Dokumentation mit atemberaubenden Aufnahmen, fantastischen Bildern und Momenten, in den der Zuschauer fragt, ‚wie haben die das nur gefilmt’.

Essen.. Vom Hunger angetrieben schwimmt die Krabbenfresser-Robbe durch das kalte Wasser der Arktis. Die Kälte ist ihr egal, aber sie muss das schützende Festland verlassen, denn die Nahrung dort ist knapp. Die Situation ins brenzlig, gar lebensgefährlich. Schwertwale sind ebenso auf Futtersuche und diese Robbe kommt ihnen gerade recht. Eine Jagd beginnt. Eine Jagd mit unfairen Vorzeichen. Doch die Robbe nutzt geschickt das Labyrinth aus Eisschollen, um den schwarz-weißen Räubern immer wieder zu entwischen – und bleibt am Leben. Das ist nur eine von vielen faszinierenden Geschichten, an denen der alte Charles Darwin seine helle Freude gehabt hätte.

Atemberaubenden Aufnahmen

Nach „Planet Erde“ präsentieren BBC Earth und polyband mit dem ersten Teil der Serie „Life“ eine neue Dokumentation mit solchen Geschichten in wirklich atemberaubenden Aufnahmen, fantastischen Bildern und Momenten, in den der Zuschauer fragt, ‚wie haben die das nur gefilmt’.

Über 3000 Drehtage waren die Kamerateams von BBC Earth unter der Leitung von Produzent Mike Gunton auf unserem Planten unterwegs und brachten Szenen aus der Tierwelt ins Wohnzimmer, die man so wohl noch nie gesehen hat. Untermalt mit stimmungsvoller Musik, die auch aus der „Herr der Ringe“-Trilogie stammen könnte, bekommt der Zuschauer einen Einblick in Wunder, Tragödien und Abenteuer, die tagtäglich auf der Erde passieren.

Durch digitale Zeitlupenkameras – mit über 2.000 Bildern pro Sekunde – bietet die BBC eine ganz neue Dimension des Naturfilms und zeigt Szenen, die dem bloßen Auge sonst verborgen bleiben würden. Szenen zum Zunge schnalzen.

Zugegeben, viele Evolutions-Neuigkeiten findet der Fachmann auf dieser DVD oder Blu-ray nicht. Auf jeden Fall aber Fakten, mit den man im Freundeskreis prahlen kann. Oder wussten Sie, dass eine Chamäleon-Zunge beispielsweise fünf Mal schneller beschleunigt, als ein F16 Jagdbomber? Oder dass sich arktische Rentiere in einer Herdengrößen von acht Millionen Tieren bewegen?

Aufwendig produzierte fünf Teile

Diese Informationen sind wirklich nur ein kleiner Randaspekt dieser Dokumentation. Im Vordergrund bleiben eindeutig die Aufnahmen. Jeder der aufwendig produzierten fünf Teile (Der Kampf ums Leben, Reptilien und Amphibien, Säugetiere, Fische, Vögel) feiert die großartige Vielfalt des Lebens, schildert spektakuläre wie überraschende Strategien von Tieren und Pflanzen für das tägliche Überleben.

Und wenn man sich mal einen Moment mehr Zeit nimmt, den Film wirken lässt, ist es traurig zu sehen, wie die Menschheit mit ihrem einzigen Planten umgeht. Man darf sich also dankbar schätzen, dass die BBC-Serie „Life!“ das Wunder Leben auf Film gebannt hat.

  • Volume 1 mit den ersten fünf Episoden (ungekürzt, jeweils 50 Minuten) plus 50 Minuten Bonusmaterial gibt es auf DVD und Blu-ray
 
 

EURE FAVORITEN

Richter erläutert Sami A.-Urteil

Richter Dirk Rauschenberg erklärt den juristischen Hintergrund zur Entscheidung des Oberverwaltungsgerichtes Münster.
Do, 16.08.2018, 15.38 Uhr

Richter Dirk Rauschenberg erklärt den juristischen Hintergrund zur Entscheidung des Oberverwaltungsgerichtes Münster.

Beschreibung anzeigen