20-Millionen-Euro-Angebot! „Die Höhle der Löwen“-Gründer schlagen diesen Mega-Deal aus

"Die Höhle der Löwen": Das sind die Juroren

"Die Höhle der Löwen": Das sind die Juroren

Beschreibung anzeigen
  • In „Die Höhle der Löwen“ fanden bereits einige Gründer Investoren
  • Ein Ehepaar ist dank Frank Thelen nun mega erfolgreich
  • Ein Übernahmeangebot der Konkurrenz lehnten sie dennoch ab

Berlin.  In den vergangenen Staffeln von „Die Höhle der Löwen“ kamen einige Deals zustande. Darunter befinden sich auch zahlreiche Erfolgsgeschichten. In der ersten Folge der neuen Staffel zeigte Vox am Dienstag auch zwei Unternehmer, die es mit Hilfe der Investoren weit gebracht haben.

Zu den absoluten Gewinnern zählt das Gründer-Duo von „Ankerkraut“. Die Hamburger Anne Anne und Stefan Lemcke haben 2016 in Frank Thelen einen Investor für ihre Gewürzmanufaktur gefunden und seitdem die Produktions- und Lagerfläche deutlich ausgeweitet. Auch weitere Mitarbeiter wurden eingestellt. Das war auch bitter nötig, denn im laufenden Jahr planen die Gründer fünf Millionen Einheiten zu produzieren.

Übernahmeangebot im Millionenbereich

2016 setzte das Unternehmen noch fünf Millionen Euro um. 2017 planen Thelen und die Lemckes schon mit zwölf Millionen Euro. Kein Wunder, dass bei den Erwartungen auch andere Firmen Interesse zeigen. Kürzlich erhielt das Ehepaar ein Übernahmeangebot in Höhe von 20 Millionen Euro – und lehnte es ab!

Die „Ankerkraut“-Unternehmer sind einfach noch nicht bereit ihr Baby aus der Hand zu geben – dafür sind sie zu gerne Chef und Unternehmer.

Er setzte sich nicht zu Ruhe

Ebenfalls unglaublich erfolgreich ist Karl-Heinz Bilz. Der Erfinder der Abfluss-Fee, einem Abflussstopfen mit Reinigungsstein, hat in der vergangenen Staffel Ralf Dümmel für sein Produkt begeistern können und seitdem seine Erfindung millionenfach verkauft. Der Gesamtumsatz beläuft sich nach einem Jahr auf 14 Millionen Euro.

Auf dem Erfolg ruht sich Bilz allerdings nicht aus. Er hat bereits einen Nachfolger auf den Markt gebracht: die Abfluss-Fee für die Dusche. An einem Pendant für die Küchenspüle tüftelt er bereits.

 
 

EURE FAVORITEN