Feindliche Übernahme der Freilichtbühne Mülheim

Gut besucht sind die Veranstaltungen an der Freilichtbühne - wie auf diesem Archivbild die Reihe Sunset-Folks.
Gut besucht sind die Veranstaltungen an der Freilichtbühne - wie auf diesem Archivbild die Reihe Sunset-Folks.
Foto: Angelika Barth/ ab-arth Bildagen
Bei der Mitgliederversammlung der Freunde der Freiliichtbühne wurde nicht schlecht gestaunt, als überraschend der gesamte Vorstand ausgetauscht wurde. Künftig werden nun fast aussschließlich Mitarbeiter der Produktionsfirma Quest Media über die Zukunft der Bühne entscheiden.

Mülheim. In der Wirtschaft würde man das, was am Freitag bei der Mitgliederversammlung der Freunde der Freilichtbühne passierte, als „feindliche Übernahme“ bezeichnen. Überraschend wurde der Vorstand ausgetauscht. Die neue Führungsriege rekrutiert sich weitgehend aus dem Dunstkreis der Bottroper Produktionsfirma Quest Media, die seit Jahren Musicals in Namen der Freilichtbühne veranstaltet. Ehrenamtliche Veranstaltungen kontra stärkere Kommerzialisierung könnte man die Gemengelage umreißen.

Wenngleich der Rückzug des langjährigen Vereinsvorsitzenden aus Altersgründen angekündigt war, fühlten sich zwei weitere Vorstandsmitglieder„abserviert“, sagt Hans-Uwe Koch von der Regler Produktion, der sieben Jahre zweiter Vorsitzender der „Freunde der Freilichtbühne“ war. Aber auch Christian Mangen, der sich lange im Vorstand engagierte, wurde nicht wiedergewählt.

Freilichtbühne Mülheim Statt dessen stehen jetzt an der Spitze: Dirk Biesgen, Texter und Komponist der Musicals von Quest Media als neuer Vorsitzender sowie Lichttechniker Marcus Buchholz und Bühnenbauer Klaus Stockmann als Vertreter, die auch zum Team der Produktionsfirma gehören. Daneben im Vorstand: Quest-Media-Inhaberin Cirsten Piduhn (Schriftführer) und Ehemann Wayne Graves (Beisitzer) sowie Horst Biesgen (Schatzmeister) und Vater des Vorsitzenden. Einzig Barbara Kampmann (Beisitzerin) hat keine Funktion bei Quest Media.

"Regler" sollen nicht verdrängt werden

Von einem „Wahlcoup“, der geplant durch „Massen-Werbung“ von Neumitgliedern eingefädelt worden sei, spricht Hans-Uwe Koch. Noch kurz vor der Versammlung seien Mitgliedsbeiträge abkassiert worden. „Ich bin erschüttert über das Auftreten von Quest Media“, kritisiert er das Vorgehen scharf: „Der bislang gemeinnützige Verein wurde von einem Unternehmen aus Bottrop geschluckt.“

Die Firma wolle unter dem gemeinnützigen Deckmantel ihre kommerziellen Interessen durchsetzen. „Aber so schnell geben wir das Kleinod nicht her.“ Für zusätzliche Irritationen hat eine Aussage des neuen Vorsitzenden auf der Versammlung gesorgt, die Regler Produktion und ihre Veranstaltungen von der Freilichtbühne zu verdrängen. Eine Bemerkung, die falsch verstanden worden sei, betont Dirk Biesgen: „Wir wollen die Regler nicht verdrängen. Ich habe lediglich gesagt, dass die Konzerte auf der kleinen Bühne in ihrem gastronomischen Umfeld auch an anderer Stelle wie im Witthausbusch funktionieren könnten.“

Neue Mitglieder sollen geworben werden

Das Programm auf der großen Bühne „kollidiert nicht mit dem der Regler“, so Biesgen. Die Aufgabe des neuen Vorstandes sei vielmehr, die Freilichtbühne mit verschiedenen Veranstaltungen in Mülheim und den umliegenden Städten bekannter zu machen. Denkbar wäre, sich dem deutschen Freilichtbühnenverein anzuschließen und Programme auszutauschen.

Um die Ziele zu erreichen, „ist der Vorstand, den wir jetzt zusammen haben, besser geeignet“. Dafür müsse man mehr Mitglieder werben. Damit habe er bereits angefangen, als ihn Horst van Emmerich vor einem dreiviertel Jahr gefragt habe, ob er sich vorstellen könnte, den Vorsitz zu übernehmen. Seitdem „sind höchstens 20 neue Mitglieder dazugekommen“. Die Freilichtbühne gehört der Stadt. Und die sieht keinen Handlungsbedarf.

Mit dem Verein gibt es einen Pachtvertrag, wonach Veranstaltungen durchgeführt werden könnten, erläutert Sprecher Volker Wiebels: „Der Vertrag steht nicht zur Disposition, weil sich der Vorstand verändert hat.“ Solange keine vertraglichen Bestimmungen verletzt werden.

 
 

EURE FAVORITEN