"Day of Song" wird nach Protesten doch weitergeführt

Der "Day of Song" in Mülheim.
Der "Day of Song" in Mülheim.
Foto: Archiv-Foto: Stefan Arend / WAZ Fotopool
Nach massiver Kritik von Sängern und Kommunen wird das Aus für Deutschlands größtes Chorfestival wieder einkasssiert. Ein neues Konzept muss her.

Duisburg.. Der Day of Song lebt! Das beliebte Mitsing-Festival wird nicht eingestellt, sondern weitergeführt. Das sagte Regina van Dinther, Präsidentin des Chorverbandes NRW, in Duisburg gegenüber unserer Zeitung. Van Dinther hatte mit RVR-Chefin Karola Geiß-Netthöfel über die Fortführung der Großveranstaltung entschieden. Der Regionalverband Ruhr ist einer der drei finanziellen Träger. Alle Fraktionen des RVR wollten das Sing-Ereignis demnach weiterführen und seien im Vorfeld nicht über das Aus informiert gewesen. Kommunikationsprobleme hätten dazu geführt, dass die Ruhr Tourismus Ende Juni Deutschlands größtem Chorfestival eine Absage erteilt hätte. Die Ruhrtourismus hatte das Ende des Day of Song mit mangelnder Attraktivität begründet.

Dass weitergesungen werden kann, ist auch eine Folge der Berichterstattung unserer Zeitung, in der aktive Sänger und kommunale Organisatoren die Absage massiv kritisiert hatten.

Deutsches Chorfestival soll eingebunden werden

Am Mittwoch diskutierten über 40 Vertreter von Städten und Chören in Essen mit Regina van Dinther, wie das Festival künftig konzipiert werden kann. Der Chorverband NRW möchte dabei eine führende Rolle übernehmen. Zu den Day-of-Song-Befürworten zählten Teilnehmer aus Iserlohn und Essen sowie die evangelischen und katholischen Chorverbände. „Es muss und wird ein bunter Day of Song werden“, beschreibt Regina van Dinther erste Ziele für eine Neuauflage. „Angedacht ist zum Beispiel, das deutsche Chorfestival als Großveranstaltung mit einzubinden.“

Der Day of Song ist ein Projekt der Kulturhauptstadt Ruhr 2010. Dreimal ging das Sing-Ereignis bisher über die Bühne. 2014 waren über 32 000 Teilnehmer in 62 Kommunen dabei. Kurz vor den Sommerferien kam überraschend das Aus. Viele Städte haben seither angekündigt, den Day of Song in Eigenregie auf lokaler Ebene weiterleben zu lassen.

 

EURE FAVORITEN