Das dreifache Gen 21

Essen.. Bei Menschen mit Trisomie 21 ist das Gen 21 dreifach vorhanden. Der Name Down-Syndrom stammt von dessen Entdecker, Langdon Down. Trisomie 21 ist eine genetisch bedingte Veränderung, keine Krankheit.

Häufig leiden Babys mit Down-Syndrom bei der Geburt unter Herzfehlern und Magen- und Darmstörungen. Es gibt Down-Kinder mit schwerer geistiger Behinderung, aber ebenso mit durchschnittlicher Intelligenz. Der Besuch von Regelschulen ist in Deutschlandist für Down-Kinder noch eher die Ausnahme, in Einzelfällen haben Betroffene aber auch Universitätsabschlüsse abgelegt. Eine der ersten war die Japanerin Aya Iwamoto schloss 1998 im Alter von 25 Jahren ihr Studium der englischen Literatur ab.

Trisomie 21 gibt es weltweit. Im Schnitt ist eines von 800 Babys betroffen. Das Down-Risiko steigt mit dem Alter der Mutter stark an. Dank fortschreitender Medizin und ausgebauter Frühförderung hat sich die Lebenserwartung auf 60 Jahre erhöht.

Weitere Infos beim Deutschen Down-Syndrom-Infocenter unter www.ds-infocenter.de oder Telefon 09123/ 982121. Näheres zum Laufclub 21 unter www.down-syndrom-marathonstaffel.de sowie bei Tilo Jost unter 0171 5499284.

Spendenkonto des gemeinnützigen Vereins Laufclub 21: Konto 21 21 21 21, Sparkasse Fürth, BLZ 762 500 00.

 
 

EURE FAVORITEN