Band "Silbermond" erhält Goslarer Paul-Lincke-Ring

Die Popgruppe "Silbermond" aus dem sächsischen Bautzen erhält 2013 den Paul-Lincke-Ring der Stadt Goslar. Die Band stehe "wie keine zweite Band für die deutsche Pop-Musik des noch jungen Jahrtausends", sagte Goslars Oberbürgermeister Oliver Junk (CSU) am Freitag. "Silbermond" hat bislang vier Alben veröffentlicht, mehrmals schafften es Singles an die Spitze der Hitparaden.

Goslar/Bautzen (dapd). Die Popgruppe "Silbermond" aus dem sächsischen Bautzen erhält 2013 den Paul-Lincke-Ring der Stadt Goslar. Die Band stehe "wie keine zweite Band für die deutsche Pop-Musik des noch jungen Jahrtausends", sagte Goslars Oberbürgermeister Oliver Junk (CSU) am Freitag. "Silbermond" hat bislang vier Alben veröffentlicht, mehrmals schafften es Singles an die Spitze der Hitparaden.

Der Paul-Lincke-Ring wird alle zwei Jahre an Musiker verliehen, die sich besondere Verdienste um die deutschsprachige Unterhaltungsmusik erworben haben. Der undotierte Preis ist nach dem deutschen Operettenkomponisten Paul Lincke benannt, der 1946 im Goslarer Ortsteil Hahnenklee starb.

dapd

EURE FAVORITEN