Auf Zollverein soll ein "guter Ort" entstehen

Beatrix Gutmann, Michael Osterhaus

Ab Herbst 2008 soll auf Zollverein ein "Concept Store" entstehen, eine Preview auf das fürs Jahr 2010 geplante Zunftviertel.

Das Ziel der "Die Zunft AG" ist es, die prägende Marktform der Zünfte in punkto Wertesystem, Qualität, Erhalt von Verfahrenswissen und fairen Transaktionen wiederzubeleben.

Ein „Zunftviertel“ mit Manufakturen, Ateliers und Werkstätten soll soll nach Willen von Christoph Hinderfeld, Vorsitzender des Fachbeirates der Zunft AG, in einem Teil des ehemaligen Kokereigeländes der Zeche Zollverein entstehen.

Im großen Kamm-Gebäude sollen sich bald kleine Unternehmen und Handwerker ansiedeln, die sorgfältig ausgesucht werden: Einlass finden nur regionale Produzenten guter, hochwertiger und nachhaltig hergestellter Güter, die diese vor Ort auch anbieten werden.

Dafür hilft die Zunft AG den gewünschten Kleinunternehmern dann auch bei Marketing, Vertrieb, Behördengängen, eCommerce und berät zu Fördermaßnahmen.

Wir sprachen mit ihm über dieses spannende Projekt.

Christopf Hinderfeld, geboren 1959 in Essen/Ruhr, Studium der Betriebswirtschaftslehre an der Universität Mannheim, Abschluß als Diplomkaufmann. Seit mehr als 20 Jahren als Berater und Unternehmer in manufakturellen Unternehmen tätig.

Mehrere Jahre Mitglied des Bundesvorstandes des Bundesverbandes Junger Unternehmer sowie zahlreiche Ämter in Wirtschaftsvereinigungen und -verbänden. Christoph Hinderfeld widmet einen Großteil seiner Arbeit der gemeinnützigen Entwicklung neuer kooperativer Bündelungsansätze für Hersteller manufaktureller und regionaler Produkte und Anbieter wertiger Dienstleistungen.

Ein weiterer Teil seiner Arbeit ist werteorientierten Ansätzen für die Ausgestaltung neuer Arbeitsplatzstrukturen und neuen Perspektiven für "best practice"- und "public private partnership (PPP)"-Aktivitäten gewidmet. Zahlreiche Veröffentlichungen und Vorträge zu Lebensart- und anderen Themen. Vorsitzender des Beirats der Die Zunft AG.

Klaus Burmeister, Gründer und geschäftsführender Gesellschafter von Z_punkt - The Foresight Company mit Sitz auf der Zeche Zollverein in Essen berichtet, wie er die Zukunftsaussichten der Zunft AG beurteilt.

Seiner Ansicht nach wird es in Zukunft einige Veränderungen geben, Konsumenten werden zunehmend kritischer und kaufen bewusster. Der Handel passt sich mit den entsprechenden Produkten an.

Klaus Burmeister, renommierter Zukunftsforscher und Gründungsgesellschafter des Zukunftsforschungsinstitutes Z_punkt in Essen. Klaus Burmeister ist Politologe und beschäftigt sich seit vielen Jahren mit Wandlungsprozessen in Wirtschaft und Gesellschaft.

Er berät Unternehmen bei der Gestaltung langfristiger Unternehmenspolitik. Bei Z_punkt verantwortet er Innovations- und Foresightprozesse für namhafte Unternehmen.

Der gelernte Starkstromelektriker war nach seinem Studium der Politologie lange Jahre als Wissenschaftler an der Freien Universität Berlin, am Institut für Zukunftsstudien und Technologiebewertung (IZT) sowie am Sekretariat für Zukunftsforschung (SFZ) tätig.

Er ist Mitglied des Aufsichtsrates der Die Zunft AG.