Auch die Revolution hat Platz für Schönheit

Dortmund..  An einem 9.9. mit Beethovens Neunter die Saison zu eröffnen, ist ein logistisches Kunststück. Vier Jahre zu warten, bis der Dirigent 90 ist, das wäre der Zahlensymbolik vielleicht ein bisschen viel. Sei’s drum: Christoph von Dohnányi kam (einen Tag nach seinem 86. Geburtstag) ins Dortmunder Konzerthaus. Es war sein erster Besuch.

An seiner Seite: jenes legendäre Londoner Philharmonia Orchestra, das in Dortmund schon vielfach triumphierte – von Dohnányi ist sein Ehrendirigent. Es sollte ein Abend mit viel Licht werden, aber auch unfreiwilligen Schatten.

Von Dohnányis akribische Probenarbeit ist seiner Pult-Performance nicht unbedingt anzumerken: recht rigide, mit kaum mehr als vier, fünf Anweisungsgesten zu beschreiben. Aber Auftreten heißt ja ernten – hört man, wie im ersten Satz die Holzbläser unter von Dohnányi zu lyrischen Erzählern werden, erhält man eine Ahnung, worum es geht. Es ist dies ein Dirigieren ganz von innen heraus. So wird Beethoven ohne Politur und aufgesetzten Effekt zum Vulkan. Vielleicht aber ist es auch von Dohnányis unermüdliches Eintreten fürs Neue in der Musik, die einen „seine“ Neunte hellwach hören lässt, mitunter fast streng und spröde, ohne ästhetisches Chirurgenbesteck, dann wieder so kristallin wie Kammermusik. Und doch ist der Schönheit im Revolutionären Raum gegeben: Wie der alte Meister mit dem hochkultivierten Orchester den zweiten Satz geradezu pulsend tänzerisch nahm, das war zum Süchtigwerden gut.

Im Finalsatz, dem unkontrollierbar populären, ahnte man freilich nur, was gewollt war. Von Dohnányi ist nicht der erste, der die zarte Seele des Dortmunder Riesensaals unterschätzt. Zurückhaltung fehlte immer mehr, gipfelnd im allzu pauschal agierenden Philharmonischen Chor der Stadt Bonn. Da wurden Millionen nicht um-, bloß noch verschlungen. Vieles, auch im Orchester, klang schlicht laut, vorsätzlich vergrößert und hermetisch blockartig, was ganz gewiss nicht von Dohnányis Architektur ist. Es gab aber viel Jubel; die Saison ist eröffnet.

 
 

EURE FAVORITEN