Wohnhausbrand zerstört Familie in Wuppertal

Wuppertal. Bei einem Brand in einem Wuppertaler Mehrfamilienhaus sind am Sonntag drei Menschen ums Leben gekommen. Zwei Kleinkinder und die Mutter konnten nur noch tot geborgen werden.

Es ist ein fröhliches Bild, dass sich den Passanten am Wuppertaler Platz der Republik an diesem Sonntag bietet. Kinder spielen auf dem kleinen Bolzplatz, toben über den angrenzenden grünen Rasen und lachen. Doch nur unweit entfernt wird deutlich, dass es kein Tag wie jeder andere ist. Um ein aufblasbares Zelt herum, in dem Erbsensuppe in Plastiktellern ausgegeben wird, haben sich Dutzende Feuerwehrleute und Rettungskräfte versammelt, um ein wenig Kraft zu tanken. In einem Haus in einer Nebenstraße haben sie zuvor drei Leichen entdeckt - zwei Kleinkinder und ihre Mutter.

Um 8.36 Uhr schrillen bei der Feuerwehr die Alarmglocken. Als sie wenige Minuten später vor dem Haus in der Weißenburgstraße stehen, brennt es bereits lichterloh. Aus den Fenstern im dritten Obergeschloss und im Dachgeschoss schlagen ihnen die Flammen entgegen. Einen 30-jährigen Familienvater können die Einsatzkräfte noch schwer verletzt retten. Er wird mit einem Hubschrauber zunächst in ein nahegelegenes Krankenhaus und später in eine Spezialklinik gebracht.

Weitere Bewohner verletzt

Für seine beiden Kinder im Alter von zwei und fünf Jahren kommt jedoch jede Hilfe zu spät. Nur noch die beiden kleinen Leichname können die Einsatzkräfte bergen. Und auch die zunächst vermisste 24 Jahre alte Mutter hat das Unglück nicht überlebt. Drei weitere Hausbewohner müssen mit Verdacht auf Rauchgasvergiftungen ins Krankenhaus gebracht werden.

Im Laufe des Tages eilen immer mehr Verwandte der Familie zum Ort des Unglücks. Die Einsatzkräfte haben speziell für sie einen leerstehenden Raum in einem Haus in der Nähe eingerichtet, wo die geschockten Angehörigen psychologisch und durch einen herbeigerufenen Imam seelsorgerisch betreut werden. Was zu dem Brand geführt habe, sei noch unklar, sagt ein Polizeisprecher. Er geht von einem tragischen Unglücksfall aus. (dapd)

 
 

EURE FAVORITEN