Vinzenz-Trägerwechsel so gut wie perfekt

St.-Vinzenz-Geschäftsführer Franz-Jörg Rentemeister gratulierte dem neuen Chefarzt der Chirurgie, Dr. Peter Gruber (li.).                                                                                  Foto: Christof Hüls
St.-Vinzenz-Geschäftsführer Franz-Jörg Rentemeister gratulierte dem neuen Chefarzt der Chirurgie, Dr. Peter Gruber (li.). Foto: Christof Hüls
Foto: WR Christof Hüls

Altena.. Am kommenden Mittwoch wird der Krankenhaus-Betreiberwechsel perfekt gemacht. Das gab Vinzenz-Geschäftsführer heute (Mittwoch) Abend am Rand der Einführung von Chefarzt Dr. Peter Gruber bekannt.

Die Nachricht löste Erleichterung aus, wie der spontane Beifall im Pfarrsaal von St. Matthäus zeigte. Franz-Jörg Rentemeister erklärte, dass sich Kirche und Deutsche KlinikUnion am Mittwoch kommender Woche beim Notar treffen würden, um den Wechsel endgültig festzumachen.

Noch einmal hatte die Katholische Kirche die Federführung bei einem Chefwechsel. Die neue chirurgische Mannschaft wächst. Beim Empfang am Abend lernten die 50 Gäste auch gleich weitere neue Gesichter kennen.

Dr. Matthias Richter tritt am 1. Januar 2012 als Chefarzt für die Bauchchirurgie seinen Dienst an der Bornstraße an. Gestern Abend nahm er erstmals offiziell an einem öffentlichen Termin teil. Mit seinem Dienstantritt stellt sich die Chirurgie breiter und spezialisierter denn je auf. Bereits seit dem 1. Oktober operiert Mohamed Daw als Oberarzt am St.-Vinzenz-Krankenhaus. Er arbeitete bisher, wie Dr. Richter, am Plettenberger Krankenhaus.

Seit dem Monatsbeginn fungiert der Chefarzt der Inneren, Jens Linderhaus, als Ärztlicher Direktor.

Doch am Mittwochabend stand Dr. Peter Gruber im Mittelpunkt. Der 52-jährige gab sich überzeugt vom neuen Konzept an der Bornstraße. Die Zusammenarbeit an der Bornstraße funktioniere „hervorragend“. Genau das sei unbedingte Voraussetzung für eine Zukunft des Altenaer Krankenhauses. Dr. Gruber: „Ich habe ein Ziel: zufriedene Patienten.“ Das sei ein Schlüssel zum Erfolg.

Die Arbeit des neuen Chefarztes und seines neuen Oberarztes, Mustfa Karoud, kommt bei den Altenaern scheinbar gut an. Geschäftsführer Franz-Jörg Rentemeister sprach sogar von zeitweiser Bettenknappheit. Die Innere Abteilung half aus - auch das ein Zeichen der überaus guten Zusammenarbeit im St. Vinzenz.

 
 

EURE FAVORITEN