Urlaub auf Mallorca: Achtung, Verbot ausgeweitet! Touristen müssen nun DAS wissen

Neue Maßnahmen erschweren das Auto fahren auf Mallorca. (Symbolbild)
Neue Maßnahmen erschweren das Auto fahren auf Mallorca. (Symbolbild)
Foto: IMAGO / Chris Emil Janßen

Der Sommer ist mittlerweile auch in Deutschland angekommen. Trotzdem wollen aktuell viele weg. Gerne zum Lieblingsreiseziel der Deutschen: Mallorca.

Wer sich auf Mallorca ein Auto gemietet hat, um die Insel zu entdecken sollte sich jedoch auf einige Veränderungen auf Mallorca gefasst machen.

Mallorca: Das sind die Hotspots der beliebten Ferieninsel
Mallorca: Das sind die Hotspots der beliebten Ferieninsel

Mallorca: Neue Maßnahmen sollen gegen den Klimawandel zu wirken

Die Straßen auf der Balearen-Hauptstadt sollen ruhiger werden. Das berichtete die Mallorca Zeitung am Donnerstag. José Hila, der Bürgermeister von Mallorca hat hierfür einen neuen Plan vorgestellt, der auf Deutsch übersetzt heißt: Palma geht zu Fuß.

Dieser Plan sieht beispielsweise vor, dass Parkplätze in der Innenstadt in Mallorca künftig nur von Anwohnern genutzt werden dürfen. Somit könnte ein Ausflug in die Innenstadt von Mallorca schwieriger werden.

Große Teile der Altstadt dürfen bereits seit längerem ausschließlich von Anwohnern befahren werden. Diese Teile sollen in der Zukunft erweitert werden. So soll bald auch der Bereich Carrer Bonaire dazugehören.

Außerdem entsteht laut Mallorca Zeitung nun ein Bereich, der den Straßenring Avenidas und die Umgebung erfasst. Die Parkplätze in dem Gebiet dürfen ebenfalls lediglich von Anwohnern benutzt werden.

------------------

Das ist Mallorca:

  • Mallorca ist eine Insel im westlichen Mittelmeer, gehört zu Spanien
  • ist etwa 170 Kilometer vom Festland entfernt
  • Einwohner rund 896.000 Menschen (Stand 2019)
  • Hauptstadt der Insel heißt Palma, dort spricht man auch Katalanisch
  • größte Insel, die zu Spanien gehört

--------------------

Parken auf Mallorca wird öfter kostenpflichtig

Gebiete, in denen das Parken auch jetzt schon kostet, werden ebenfalls erweitert, um Einwohner, aber auch Touristen anzuregen, auf öffentliche Verkehrmittel oder das Fahrrad zurück zu greifen. Hier handelt es sich beispielsweise um die Zona Ora.

Auch in den etwas weiter außen gelegenen Vierteln der Stadt: Eixample, Pere Garru, Es Fortí, Plaza de Toros, Foners, Camp d'en Serralta, Santa Catalina, Bons Aires, Son Sarmadams, Son Canals und Camp Redó muss man in Zukunft Geld fürs Parken einplanen.

Mallorca will umweltbewusster werden

Die neuen Maßnahmen sollen nun auf weitere vorbereiten. Künftig sollen die Gehwege der Stadt breiter gemacht und der Verkehr reduziert werden. Erfolgen soll das zum Beispiel durch Einbahnstraßen.

_______________________

Mehr Themen über Mallorca:

Urlaub auf Mallorca: Krasse Pläne! Hotelier will Touristen-Meile umkrempeln – DAS könnte auf Urlauber zukommen

Urlaub auf Mallorca: Trotz Corona-Lockerungen! Diese Regelungen solltest du beachten – sonst wird es teuer

Urlaub auf Mallorca: Neue Lockerungen! DAS gilt ab sofort für deine Einreise

_______________________

Touristen können sich auf einige Umstellungen gefasst machen, wenn sie mit dem Mietauto in der Innenstadt der Insel unterwegs sind. (mbe)