Umbau des Bahnhofs soll schon 2011 starten

Foto: WR

Schwerte.. Die Umbaumaßnahmen am Bahnhof Schwerte werden bereits im neuen Jahr beginnen, die Gesamtinbetriebnahme erfolgt 2014. Dies habe sein Gespräch am Donnerstag mit Bahnchef Dr. Rüdiger Grube in der Berliner Bahnzentrale ergeben, erklärte Hubert Hüppe, Behindertenbeauftragter der Bundesregierung und bis zur vergangenen Bundestagswahl Abgeordneter für diese Region im Parlament.

Gegenüber den ursprünglichen Planungen der sogenannten „Rahmenvereinbarung zur Bahnhofsmodernisierungsoffensive“ aus dem Jahre 2008 ist damit der Baubeginn um drei Jahre und die Gesamtinbetriebnahme um zwei Jahre vorverlegt. Hubert Hüppe hatte bereits im Jahre 2008 dem damaligen Bahnchef Dr. Hartmut Mehdorn auf die unerträgliche Situation am Bahnhof Schwerte hingewiesen.

Dass das Projekt so deutlich vorgezogen werde, sei dem Engagement verschiedener Seiten zu verdanken, so Hüppe. Er verdeutlichte nach eigenen Angaben beim Gespräch mit dem Vorsitzenden der Deutschen Bahn AG, wie wichtig eine enge Einbindung der lokalen Akteure sei. „Die Deutsche Bahn AG sollte den Akteuren, etwa von der Initiative „dabei“, vom Pflege- und Seniorenbeirat, von Elterngruppen und der Stadt Schwerte, anbieten, ihre Kompetenz während der Planungs- und Bauphase einzubringen“. Die Bedürfnisse aller Nutzergruppen, insbesondere älterer und behinderter Menschen, aber auch von Eltern mit Kinderwagen, die auf Rampen, Aufzüge und erhöhte Bahnsteige angewiesen sind, könnten dann am besten berücksichtigt werden, so der Behindertenbeauftragte der Bundesregierung. Der Bahnchef versicherte, eine enge Einbindung sicherzustellen.

 
 

EURE FAVORITEN