Spektakuläre Schiffsunfälle auf dem Rhein

St. Goarshausen.. Am Donnerstag kenterte ein mit Schwefelsäure beladenes Tankschiff auf dem Rhein nahe der Loreley. Die Stelle ist berüchtigt, doch verunglücken Schiffe regelmäßig - nicht nur dort. Die spektakulärsten Schiffsunfälle der vergangenen Jahre:

28. September 2003: Bei einem Unglück des mit 349 Passagieren besetzten Fahrgastschiffs „Loreley“ werden am weltberühmten Loreley-Felsen 41 Menschen zum Teil schwer verletzt. Das Schiff lief bei Niedrigwasser auf Grund.

25. März 2007: Bei einem Wendemanöver des Schiffes „Excelsior“ bei Köln stürzten 32 Container in den Rhein. Die Schifffahrt auf Europas wichtigster Wasserstraße war daraufhin fünf Tage lang blockiert.

7. April 2007: Zwei Personen kamen ums Leben, als auf dem Rhein bei Mainz ein Schiff kenterte.

12. Januar 2008: Ein mit rund 950 Tonnen Butangas beladenes Tankschiff war bei Spay (Kreis Mayen-Koblenz) auf Grund gelaufen. Drei Schleppschiffe mussten den Havaristen frei schleppen, der Rhein und die angrenzenden Bundesstraßen mussten gesperrt werden.

26. November 2009: Bei einem Schiffsunfall auf dem Rhein-Herne-Kanal kam ein Mann ums Leben. Das Tankmotorschiff war mit seinem Ruderhaus gegen die Unterkante einer Brücke in Oberhausen geprallt. Der Steuermann wurde mitsamt Ruderhaus vom Schiff in den Kanal gerissen und ertrank.

23. April 2009: Ein 57 Jahre alter Matrose stürzte bei Rheinberg-Orsoy von einem Tankmotorschiff in den Rhein und ertrank. Er war beim Putzen ausgerutscht.

25. September 2009: Bei einem Zusammenstoß von zwei Motorschiffen bei dichtem Nebel in der Nähe von Duisburg wurde ein Steuermann schwer verletzt.

(dapd)

 
 

EURE FAVORITEN