Schüler dreht turbulente Komödie

Foto: WR

Unna..  Noch drei Drehtage hat Regisseur Felix Maxim Eller vor der Brust, dann ist der abendfüllende Streifen des 19-Jährigen im Kasten. „Young & Wild“ heißt das Werk. Am vergangenen Montag drehte er die Schlussszene im und vorm Unnaer Polizeirevier. Am Wochenende soll noch mal eine Szene im Schalander gedreht werden. „20 Drehtage haben wir schon hinter uns. So langsam geht das Geld aus“, sagt der Jugendliche. Und der teuerste Part komme erst noch, erzählt Eller. Und das ist die Vertonung. Sein 90-Minuten-Film muss zweimal vertont werden. „Einmal als Kino- und einmal als Fernsehversion.“ Das dauere und koste mehrere tausend Euro, wenn das in einem professionellen Studio gemacht werde. Insofern ist Felix Eller weiter auf Sponsorensuche. Die Stadtwerke hätten ihn schon gut unterstützt.

Drehen kann er eigentlich nur in den Schulferien. Felix Eller besucht das Ernst-Barlach-Gymnasium und baut im kommenden Jahr sein Abitur. Die Ausrüstung, Kamera und Kamerakran hat er sich von der Universität in Dortmund geliehen. „Dazu braucht man so etwas wie einen Führerschein für Kamera und Kran“, berichtet der Unnaer. Jedenfalls machte das Filmset am Montagabend vor der Polizei was her.

Die Handlung des Films ist schnell erzählt. „Young and Wild“ schildert die Geschichte von drei Freunden, die nach dem Abitur ihren letzten gemeinsamen Abend in Unna verbringen werden. Sie haben sich ein Hotelzimmer gemietet, um sich nicht vor Mutter erklären zu müssen, für den Abend gespart und wollen noch einmal durch ihre Kneipen und Discos ziehen. Am Ende kommt aber alles anders als gedacht.

Im kommenden Frühjahr, so hofft Felix Eller, soll der Film endgültig fertig sein. Also geschnitten und ordentlich vertont. Dann will er den Streifen zu diversen Festivals in Deutschland schicken, in der Hoffnung, dass der Film auch gezeigt wird.

2 000 Euro Budget

Schließlich will Felix Eller auch sein Budget von 2 000 Euro wieder einspielen. Die Schauspieler arbeiten auf Rückstellung, das heißt sie werden an den Einnahmen beteiligt. Mit dem aktuellen Budget werden beispielsweise die Kosten für die Anreise bezahlt.

 
 

EURE FAVORITEN

Deshalb gibt es den Aldi-Äquator

Deshalb gibt es den Aldi-Äquator

Beschreibung anzeigen