Osteuropäische Entdeckungsreise in der Bücherei

Foto: Holger Schmälzger

Lünen. Anlässlich des Unesco-Welttags des Buches am Samstag eröffnete die Stadtbücherei am Gründonnerstag eine Ausstellung mit rund 60 Büchern, Romanen und Bildbänden, die zu einer literarischen Entdeckungsreise nach Osteuropa einladen.

Die Idee zur Ausstellung, die ab Dienstag, 26. April bis zum 14. Mai zu sehen ist, hatte Katharina Schnitzmeier. Sie absolvierte ein Grundpraktikum im Rahmen ihres Studiums zum Bibilothekarswesen in Lünen. Die Ausstellung zum Thema Osteuropa war dabei eins ihrer Projekte. „Seit zehn Jahren sind bereits viele Staaten aus Osteuropa in der Europäischen Union. Man hat aber den Eindruck, dass viele die Länder gar nicht richtig kennen“, so Schnitzmeier über die Anfangsidee. Die Praktikantin durchforstete dann den Bestand der Bücherei. Alles was Osteuropa als Bezugspunkt hat ist nun in der Ausstellung zu sehen, auch Reise-DVDs sind darunter.

Während der laufenden Ausstellung können die dazugehörigen Medien nicht ausgeliehen werden, „aber vorgemerkt werden“, wie Hauptmann erklärt. Übrigens: Auch kulinarisch kann man auf Entdeckungsreise durch Osteuropa gehen, denn neben Sprachführern, Romanen und anderen Büchern sind auch einige Kochbücher mit landestypischen Rezepten dabei.

Passend zur Ausstellung gibt es dazu ein Preisrätsel mit Fragen rund um Osteuropa. Dem Gewinner winkt eine Jahreslesekarte der Stadtbücherei. Teilnahmeblätter gibt es direkt am Ausstellungsstand.

Passend zum anstehenden Weltbuchtag präsentierte sich der neugegründete Förderverein der Stadtbücherei erstmals dem Publikum der Bibliothek. Und mit im Gepäck hatten die Mitglieder gleich ein unterstützendes Projekt: die Buchpatenschaft.

Pate wird man wie folgt: Die Stadtbücherei hat bereits eine Wunschliste erstellt. Zuerst sucht man sich einen Titel heraus und kauft dieses Buch in der Buchhandlung seiner Wahl. Die Stadtbücherei arbeitet den Titel dann in den Bestand ein.

Das Buch wird – auf Wunsch – mit einem Exlibris versehen, in dem der Name des Paten eingetragen wird. Als Pate darf man das Buch als Erster ausleihen, auf Wunsch gibt es auch eine Spendenquittung.

Der Förderverein plant weitere Aktionen, außerdem soll es demnächst eine Infosäule in der Stadtbücherei selbst mit Flyern und Ankündigungen des Fördervereins geben, so Teichert.

Der nächste Termin ist Samstag, 7. Mai, dann veranstaltet der Förderverein ein Buchbasar am Alten Markt in der Lange Straße.

Die Liste der Bücher zur Buchpatenschaft, Mitgliedsanträge und viele weitere Infos zum Förderverein finden sie im Internet unter: www.foerderverein-stadtbuecherei-luenen.de

 
 

EURE FAVORITEN