Neue Schule für Lünen-Süd?

Foto: WNM

ZeusKids-Reporter Klasse 4b Overbergschule, 10 Jahre, aus Lünen hat zum Thema "Neue Schule für Lünen-Süd?" einen ZeusKids-Artikel verfasst.

Die Kinder der Overbergschule wollen eine neue Schule für die Zukunft. Auf dem Oktoberfest haben Eltern mit Kindern ungefähr 3000 Unterschriften gesammelt. Mit Plakaten und Schildern haben sie für einen Schulneubau demonstriert.

Ein Neubau sollte gebaut werden, weil die Paul Gerhard Schule und die Overbergschule sehr alt sind. Die Overbergschule ist schon über 100 Jahre alt. An den Wänden im Keller ist Schimmel und die Kinder wünschen sich ein neues Gebäude. Ein Anbau wäre zu gefährlich, weil die Kinder dann immer über die Straße gehen müssten. Die Lehrer und Schüler müssten immer zwischen den Gebäuden hin und her laufen. Es müssten mehr Aufsichten sein, weil es auch mehr Schulhöfe gäbe. Wenn man Freunde hat, die in dem anderen Gebäude unterrichtet werden, dann müssten sie über die Straße laufen. Für den Chorunterricht muss man jetzt schon von der Schule zum Pavillion laufen. Bei Regen und Gewitter ist es besonders gefährlich, matschig und nass, so dass man sich schnell erkälten kann.

Außerdem wollen die Schüler, dass die Toiletten in dem Schulgebäude sind, weil sonst die Erwachsenen nach der Schule diese benutzen. Die Jungentoiletten stinken und sind ekelig. In den Mädchentoiletten wurden die Klobrillen abgerissen. Viele Kinder halten lieber aus, bis sie zuhause sind, weil die Toiletten so dreckig und ekelig sind. Von außen wurden die Toilettenhäuschen von Jugendlichen mit Graffiti beschmiert.

Der Schulhof der Overbergschule ist sehr klein und es gibt kaum Spielgeräte, wie zum Beispiel eine Schaukel oder eine Rutsche. Wenn wir eine neue Schule bekommen, dann wünschen wir uns mehr und größere Klassenräume, einen größeren und gemeinsamen Schulhof mit mehr Spielgeräten, eine Bücherei, eine Cafeteria, mehr Platz für die Kinder im Offenen Ganztag, mehr Räume um ungestört Hausaufgaben zu machen. Wichtig sind uns auch neue Toiletten, ein Kunstraum, ein Musikraum, ein Medienraum, ein Ruheraum und ein Raum für Feiern. Wenn man zum Sport geht bräuchte man nicht mehr über die Straße gehen, weil die Turnhalle genau neben der neuen Schule wäre.

Wir hoffen auf eine NEUE SCHULE an der Weißenburger Straße.

 
 

EURE FAVORITEN