Nenas Auftritte bei „The Voice of Germany“ nicht gefährdet

Nena sucht für ProSieben und Sat.1 „The Voice of Germany“. Foto:  ProSiebenSat.1 Media
Nena sucht für ProSieben und Sat.1 „The Voice of Germany“. Foto: ProSiebenSat.1 Media
Foto: obs
Sorge um Nena: Die aus Hagen stammende Sängerin hat ihre Tour verschoben. Mangelnde Fitness, heißt es. Doch die Auftritte der Sängerin in den Live-Shows bei „The Voice of Germany“ ab dem 5. Januar seien laut ProSieben nicht gefährdet. Nena sitzt als Coach in der Jury bei "The Voice of Germany".

Essen/München. Die Casting-Show „The Voice of Germany“ läuft und läuft und läuft. Der unerwartet große Erfolgt hat auch mit der Ausstrahlung von Jury-Mitgliedern wie Nena zu tun. Doch kürzlich schreckte sie ihre Fans auf, indem sie ihre Tour verschob.

Die gebürtige Hagenerin hat alle zehn Konzerte ihrer „Live & Akustisch“-Tournee im Dezember und Januar abgesagt. Neuer Termin: April 2012. Die 51-Jährige begründete ihre Entscheidung auf ihrer Homepage mit angeschlagener Gesundheit: „Ich bin nicht schwer krank oder so, aber es reicht im Moment noch nicht, um jeden Abend mit voller Kraft auf der Bühne zu stehen“. Im Frühjahr sei sie wieder fit, verspricht sie.

Nena soll in Live-Shows von "The Voice of Germany" wieder fit sein

Woran Nena leidet: unklar. Im Netz heißt es lapidar: „Nena ist in den vergangenen Wochen nicht auf voller gesundheitlicher Höhe.“

Die vierfache Mutter und zweifache Großmutter sitzt auch in der Jury der neuen Castingshow „The Voice of Germany“ bei Sat.1 und ProSieben. ProSieben-Chef Jürgen Hörner sagte auf Anfrage von DerWesten: „Der Auftritt von Nena ist nicht gefährdet. Die Blind Auditions und Battle-Shows sind abgedreht, und die Live-Shows beginnen erst am 5. Januar.“