Musiklegende Joe Cocker singt beim Zeltfestival Ruhr

Es ist die Nachricht des Tages: Der britische Sänger Joe Cocker tritt beim Kemnader Seefestival auf. Foto: Clemens Bilan/dapd
Es ist die Nachricht des Tages: Der britische Sänger Joe Cocker tritt beim Kemnader Seefestival auf. Foto: Clemens Bilan/dapd
Foto: dapd
Es ist die bisher stärkste Künstlerbesetzung, die das Zeltfestival Ruhr je zu bieten hatte. Neben Bands wie Culcha Candela hat sich die Musiklegende Joe Cocker angekündigt. Heute, am 4. Februar, startet der Kartenvorverkauf.

Bochum.. Die Organisatoren des Zeltfestival Ruhr (ZFR) haben das vorläufige Programm bekannt gegeben. Vom 19. August bis zum 14. September werden Musiker wie Culcha Candela und Joe Cocker die Bühne an der Kemnade rocken. Der Vorverkauf startet heute, am 4. Februar.

Die Legende macht den Anfang: Rock-Urgestein Joe Cocker eröffnet am 19. August das ZFR. „Ein Knaller - für uns und ganz sicher auch für die Fans“, freuten sich Björn Gralla, Heri Reipöler und Lukas Rüger bei der Pressekonferenz in der Sparkasse Bochum als Hauptsponsor.

Wieder mit dabei: der Belgier Milow

Zum vierten Mal bitten die ZFR-Initiatoren im Spätsommer an den Kemnader See. Ihrem Ziel, „möglichst große Künstler in möglichst kleine Zelte zu holen, kommen sie von Jahr zu Jahr näher. Längst sind die stimmungsvollen, mitunter schweißtreibenden Partys unter Planen weit übers Ruhrgebiet hinaus bekannt und beliebt. Auch in der internationalen Pop- und Rockszene genießt Kemnade inzwischen einen sehr guten Ruf. „Anders“, weiß Björn Gralla, „wäre es kaum denkbar, Topstars wie Joe Cocker oder im Vorjahr die Simple Minds zu gewinnen.“ Das 3900 Personen fassende Sparkassenzelt ist für diese Liga gemeinhin zwei Nummern zu klein.

Während mit Joe Cocker ein Hauch von Woodstock über den Kemnader See weht, reichen die Glanzzeiten der Popikonen Orchestral Manoeuvres in the Dark „nur“ knapp 30 Jahre zurück. Am 29. August lassen OMD ihre Hits wie „Maid of Orleans“ oder „Enola Gay“ lebendig werden.

Weitere Neuverpflichtungen für das Zeltfestival sind die Berliner Multi-Kulti- HipHopper Culcha Candela („Hamma!“) am 20. August, der belgische Sänger und Songwriter Milow, der mit „Ayo Technology“ den Durchbruch schaffte und bereits 2009 in Heveney überzeugte (Termin 2011: 1. September), die Indie-Rock-Formation Jennifer Rostock aus Berlin, die am 22. August ihr neues Album präsentieren will, Isabelle Geffroy alias Zaz, die am 20. August beweisen will, warum sie in ihrer französischen Heimat als „die neue Edith Piaf“ gefeiert wird.

Comedy mit Hennes Bender und Ingo Appelt

Auch das Comedy-Feld wurde aufgestockt. Dabei sind auch Altmeister Mike Krüger, Gerburg Jahnke , Ingo Appelt und Carolin Kebekus. Zusammen u.a. mit BAP, Wir sind Helden, Philipp Poisel, Ich + Ich, Stefanie Heinzmann, In Extremo, Dieter Thomas Kuhn, Helge Schneider, Bülent Ceylan und Frank Goosen (Gralla: „Den werden wir nicht mehr los“) haben die Festivalmacher ein imposantes Paket geschnürt. Zwar fehlt noch ein Drittel des Programms. Die Initiatoren sind aber schon jetzt zuversichtlich, die Marke von 40 000 Konzertbesuchern aus dem Vorjahr knacken zu können.

Der Ticket-Vorverkauf aller neu angekündigten Acts startet heute, Freitag, 4. Februar. Karten für das Zeltfestival gibt es über die Ticket-Hotline der WAZ-Mediengruppe unter 01805/280123 oder über das CTS Portal eventim.de - ab Montag sind alle Tickets an allen bekannten Ticketcountern erhältlich. Einzige Ausnahme sind die Tickets für Milow - dieser eröffnet den VVK am 11. Februar.

 
 

EURE FAVORITEN