Materialkunde fürs Naturbad

dapd Klein Grenz

Klein Grenz. Lehmputz muss vor direktem Wasserkontakt geschützt werden, Kalkputze eignen sich fürs gesamte Bad. - Besonders geeignet fürs Bad ist Tadelakt. - Neben dem Original-Tadelakt aus Marokko gibt es in Deutschland nachgemischten Tadelakt, der sich in der Haptik vom Original etwas unterscheidet, aber leichter zu verarbeiten ist. - Ökologisch abbaubare Reinigungsmittel sind grundsätzlich vorzuziehen, bei Materialien wie Tadelakt sogar ein Muss: Hier darf nur Olivenkernseife zum Einsatz kommen, säurehaltige Reiniger zerstören die Oberflächen. - Möbel und Böden aus Holz sollten möglichst naturnah sein, also keine verleimten Brettschichthölzer oder ähnlich modifizierte Holzprodukte. - Die heimische, wetterbeständige Robinie kann als gleichwertige Alternative zu Teakholz gesehen werden. - Auch Lärche und Eiche kommen ohne chemischen Holzschutz oder thermische Modifikation (Thermoholz oder Öl-Hitze-Behandlung) aus und eignen sich somit gut für den Einsatz im Bad. - Auch andere authentische Materialien wie Kieselsteine, Kork oder Naturstein sind im Naturbad gut einsetzbar. (Quelle: Britta Christina Wolff, Innenarchitektin, Klein Grenz, gestaltungs-frei-raum.de) (dapd)