Lotto: Moderator verwechselt Zahl - doch dabei bleibt es nicht

So glücklich wie hier schaute die Lotto-Fee am Samstag, nach den Patzern vermutlich nicht drein. (Symbolbild)
So glücklich wie hier schaute die Lotto-Fee am Samstag, nach den Patzern vermutlich nicht drein. (Symbolbild)
Foto: IMAGO / Becker&Bredel

Unkonzentriert auf der Arbeit ist jeder mal. Problematisch wird es nur wenn man zufälligerweise Lotto-Fee im deutschen Fernsehen ist und sich Leute vielleicht bereits freuen, einen Millionenjackpot gewonnen zu haben.

Genau diese Situation passierte der männlichen Lotto-Fee Chris Fleischhauer am vergangenen Samstag nicht nur ein - sondern gleich zweimal.

Zwei auf einen Streich: Patzer bei Lottozahlen-Lesung

Ganz schön unangenehm anzusehen war die Ziehung der Lottozahlen am Samstag. Fleischhauer startete die Sendung zwar mit guter Laune, war jedoch vermutlich etwas unkonzentriert.

Denn gleich zu Beginn entfuhr ihm ein Patzer. Bei den sechs Richtigen unterlief dem Moderator ein klassischer Zahlendreher.

Die fünfte der sechs Zahlen war nämlich falsch. Zuerst behauptete er die Kugel mit der 41 gesehen zu haben. Leider handelte es sich hier jedoch um die Nummer 14.

Der Moderator korrigierte sich jedoch sofort und erwähnte laut Express.de er habe lediglich „falschrum geguckt". Die richtigen 6 aus 49 lauteten demnach: 5 - 35 - 31 - 47 - 14 - 44.

--------------------------

Lotto in Deutschland:

  • Anfang des 20. Jahrhunderts wurden die Landeslotterien im deutschen Kaiserreich zu einer kleineren Anzahl von Anbietern zusammengefasst
  • in der Nazi-Zeit wurde das Genehmigungsrecht der Länder dem Reichsschatzmeister übertragen
  • nach dem Krieg wurden in sämtlichen Besatzungszonen Lottosysteme vorbereitet
  • die „Zusatzzahl“ wurde am 17. Juni 1956 eingeführt
  • erste TV-Übertragung der Ziehung am 4. September 1965
  • am 7. Dezember 1991 wurde die „Superzahl“ eingeführt

--------------------------

Bei dem einen Patzer sollte es an diesem Tag jedoch nicht bleiben. Auch bei der offiziellen Ziehung der Gewinnzahlen für die „Super 6" lag der 39-Jährige im ersten Anlauf völlig falsch.

Fleischhauer begann die Reihe mit der vier und erwähnte im Anschluss die eins. Ganz richtig war das jedoch nicht. Die Zahlenreihe lautete nämlich eigentlich: 4 - 5 - 1 - 9 - 6 - 7.

Lotto: Fleischhauer entschuldigt sich beim Publikum

Wenn es jedoch eine Sache gibt, die alle Moderatoren gut können, ist es Fehler mit Charme zu gestehen.

Das gelang auch dem 39-Jährigen am Samstag. Nach der Zahlenlesung wendete er sich nämlich laut Express.de direkt an die Zuschauer und sagte: „Nachlesen! Wenn Sie denken, ich habe da noch einen Fehler eingeschlichen: Gucken Sie auf Lotto.de".

___________

Mehr News:

Ebay Kleinanzeigen: Kunde holt Kühlschrank ab – DAMIT überrascht er den Verkäufer völlig

Rewe: Kundin äußert Kritik zu Billig-Fleisch – Unternehmen wehrt sich: „Lass uns eins klar stellen...“

__________

So richtig böse sein kann ihm also keiner. Denn Fehler auf der Arbeit passieren den besten - auch live im Fernsehen. (mbe)