Losziehen und die eigene Kraft entdecken

Pause mit Ausblick, auf dem Weg ins Tessin.
Pause mit Ausblick, auf dem Weg ins Tessin.
Foto: Theresa Dold/privat
Die im Schwarzwald geborene Hamburgerin Theresa Dold kommt am Samstag, 5. Oktober, in die Rheinstadt. Um 20 Uhr gibt’s einen Reisebericht mit Dia-Show, rezitierten Gedichten von Hesse und Musik auf der kleinen Reeserwarder Bühne von Gerfried Schell.

Reeserward.  Einfach losziehen. Die eigene Kraft kennenlernen, Sehnsüchte stillen und an den Erfahrungen wachsen. Das treibt Theresa Dold an, wenn sie sich auf Fernreise begibt. Ihre Eindrücke, die sie unterwegs sammelt, bringt sie mit. Sie fasst sie in Reiseberichte und verarbeitet sie in ihrer Musik. Und sie präsentiert sie vor Publikum. Auch in Rees: Die im Schwarzwald geborene Hamburgerin kommt am Samstag, 5. Oktober, in die Rheinstadt. Um 20 Uhr gibt’s einen Reisebericht mit Dia-Show, rezitierten Gedichten von Hesse und Musik auf der kleinen Reeserwarder Bühne von Gerfried Schell.

„Sehnsucht Süden – Zu Fuß vom Schwarzwald nach Montagnola“ heißt das Programm. Inspiriert durch die Werke Hermann Hesses und mit dem Ziel Montagnola machte sich die junge Liedermacherin im September 2010 auf den Fußweg Richtung Süden. Mit dabei: Rucksack, Zelt und ihre kleine Gitarre. Mit 17 Kilo Gepäck auf dem Rücken überwanderte sie die Alpen. Es ging über den Gotthard-Pass, über die verwunschene Strada Alta und entlang des Flusses Ticino, über die Tessiner Berge bis nach Lugano. Vier Wochen später, nach einer Strecke von rund 500 Kilometern, erreichte sie ihr Ziel: Montagnola im Tessin.

Wenn Theresa Dold am 5. Oktober von ihren Begegnungen und Erfahrungen erzählt und singt, dann feiert sie Deutschland-Premiere.. Denn bislang war sie damit nur im Hermann-Hesse-Museum in Montagnola zu sehen und zu hören. Und zwar am vergangenen Samstag.

Rund 65 Gäste kann Gerfried Schell in seinem urigen Antiquitäten-Laden, wo die kleine Reeserwarder Bühne aufgebaut wird, unterbringen. Mögliche Restkarten gibt es zwar auch an der Abendkasse (Reeserward 5), doch „wenn wir voll sind, sind wir voll“, sagt der Hausherr und rät daher zur Voranmeldung. Die Karten kosten 15 Euro, inklusive einem Glas Merlot. Einlass ist um 19 Uhr, los geht’s um 20 Uhr.

Anmeldung bei Gerfried Schell, 02851/8523, schell-gerfried@t-online.de, sowie in der Stadtbücherei Rees, Markt 18.

 
 

EURE FAVORITEN