Herne

Lebensgefährlich! Täter demolieren Stromverteilerkästen in Herne

Mutmaßlich blinde Zerstörung: Einer der an der Straße „An der Falsche“ und an der Saarstraße stehenden Verteilerkästen geriet sogar in Brand.
Mutmaßlich blinde Zerstörung: Einer der an der Straße „An der Falsche“ und an der Saarstraße stehenden Verteilerkästen geriet sogar in Brand.
  • In der Nacht auf Sonntag wurden in Herne zwei Stromverteilerkästen demoliert
  • Mordsgefährlich: Stromschlag kann zu Atemstillstand und Herzrhythmusstörungen führen
  • Mehrere Haushalte waren ohne Strom

Herne. Noch unbekannte Täter haben in der Nacht auf Sonntag in Herne zwei Stromverteilerkästen demoliert.

Aus einem der Kästen wurden mehrere Sicherungen geklaut, den anderen haben die Täter einfach nur wütend demonliert. Er geriet in Brand.

Stromlose Haushalte und ausgefallene Straßenlaternen

Die Folge: Etliche stromlose Haushalte und ausgefallene Straßenlaternen. Die Höhe des Gesamtsachschadens an den beiden Stromverteilerkästen liegt bei ca. 8000 Euro.

Lebensgefährlich!

Durch einen Stromschlag kann das Reizleitungssystem gestört werden. Das kann zu Herzrhythmusstörungen und Kammerflimmern führen. Auch kann durch den Strom die Lungenmuskulatur verkrampfen. Die Folge: Atemstillstand.

Und dabei haben wir noch nicht von den äußeren und inneren Verbrennungen gesprochen.

Blinde Zerstörungswut?

Die Polizei geht nicht davon aus, dass die leichtsinnigen Täter es auf die Sicherungen abgesehen haben. „Das riecht eher nach blinder Zerstörungswut“, vermutet Volker Schütte von der Polizei Bochum.

Falls du etwas von dem Zwischenfall mitbekommen hast, melde dich bitte bei der Polizei Herne unter 02323 9508510.

Weitere Themen:

Bauarbeiter bohrt Wasserleitung an und stirbt an Stromschlag

Junge (9) baut mit Papas Audi einen Unfall - und lügt dann auch noch die Polizei an

Kleinkind stirbt beinahe wegen Ikea-Lampe: Das Möbelhaus reagiert herzlos

EURE FAVORITEN