Landesbeste auf dem Mountainbike

Foto: Florian Putz

Plettenberg..  Dass die Plettenberger sportbegeistert sind, wird jedes Jahr beim P-Weg-Marathon eindrucksvoll bewiesen. Aber auch über dieses Event hinaus beweisen einige Plettenberger sehr erfolgreich ihr Können auf dem Rad: Die Mountainbiker Simon Boecker und Fabio Neumann zum Beispiel schafften in dieser Saison zahlreiche Topplatzierungen auf Landesebene.

Als besondere Herausforderung stellte sich für die jungen Sportler die kürzlich zu Ende gegangene „Nutrixxion Marathon Trophy“ heraus. Dabei geht es über steile Anstiege und abschüssige Waldpisten zu den unterschiedlichsten Städten Nordrhein-Westfalens. Die Serie umfasst acht Rennen, wobei mindestens fünf Rennen absolviert werden müssen. Der Schnellste jeder Klasse erhält 1000 Punkte, alle weiteren Finisher entsprechend geringere Punktzahlen.

30 Kilometer zum
Saisonauftakt

Beim Saisonauftakt in Sundern mussten die Plettenberger schnelle 30 Kilometer absolvieren – eine vergleichsweise kurze Distanz. Dabei gelangen den Schülern Neumann und Boecker die Sensation: Gemeinsam kamen sie als erste durchs Ziel und ergatterten somit jeweils die wertvolle Höchstpunktzahl.

Das zweite Rennen der Rennserie führte die Radler nach Saalhausen im Kreis Olpe. „Das war eine unglaublich harte Strecke über 30 Kilometer“, berichtet der 17-jährige Simon Boecker, der immerhin noch 915 Punkte ergattern konnte.

In Wetter fuhren das Duo Boecker/Neumann erneut die magischen 1000 Punkte ein. Auf der Strecke in Hagen bzw. in Wickede erreichten die Beiden 988 bzw. 957 Zähler.

Zweifelsohne der Höhepunkt der Saison war dann aber das große Finale am vergangenen Wochenende beim Langenberg-Marathon in Olsberg-Bruchhausen. Hier sollte sich zeigen, für welche Platzierung die bis dahin gesammelten Wertungen reichen würden. Vorjahressieger Simon Boecker gab alles, um den Tabellenersten Julius Tigges aus Höxter noch vom Thron zu stoßen. „Am ersten Berg hatte ich ihn zwar eingeholt, trotzdem musste ich noch 4 Minuten herausfahren, um den Gesamtsieg einzufahren“, so Boecker. Und genau das schaffte der Biker des Teams Himmelsstürmer, so dass er schlussendlich mit 4868 von 5000 möglichen Punkten die Gesamtwertung der Trophy Junioren anführte. Fabio Neumann vom RSC Plettenberg gelang ein guter dritter und dem Werdohler Max Möscheid der vierte Platz. Bei den Mädchen erreichte Hanna Boecker, ebenfalls Team Himmelsstürmer den dritten Rang.

„Die Rennserie umfasste steile Anstiege und schnelle Abfahrten über Forstwege, alles anspruchsvolle Strecken“, so das Resümee von Simon Boecker, bester Mountainbiker seiner Klasse in NRW. Da bleibt nur zu hoffen, dass es eine kurze Winter- und Trainingspause wird, damit der Titelverteidigung 2012 nichts mehr im Wege steht.

 
 

EURE FAVORITEN