Krimiautorin Angelika Schröder aus Hagen liest in der Stadtbücherei

Krimivortrag: Angelika Schröder aus Hagen liest aus "Böses Karma" in der Stadbücherei Neuenrade. Foto: Harald Rösner
Krimivortrag: Angelika Schröder aus Hagen liest aus "Böses Karma" in der Stadbücherei Neuenrade. Foto: Harald Rösner
Foto: Harald Rösner
Dass es im ansonsten so beschaulichen Sauerland ab und an im wahrsten Sinn des Wortes „mörderisch zugehen kann“, ist sicherlich nicht jedem bekannt.

Neuenrade/Hagen.. Hinter so mancher ländlicher Idylle lauert das Böse und dies schildert die Hagener Krimiautorin Angelika Schröder recht unterhaltsam und mit einer gehörigen Portion Mystery gespickt in ihrem nun bereits vierten Buch. Dieses trägt recht passend den Titel „Böses Karma“ und die Handlung spielt „irgendwo im Sauerland – an der Grenze zum Hessischen“. Die Grundschullehrerin erzählt darin von einer Vielzahl mysteriöser Leichenfunde und den Bemühungen des emsigen Kommissars Wallmeyer, diese aufzuklären.

Freitag nun gewährte Angelika Schröder in den Räumen der Stadtbücherei im Rahmen einer Lesung einer kleinen Schar Krimifreunde einen Einblick in die Geschichte ihres Buches, in dem auch eine undurchschaubare Hellseherin ihre Fäden zieht. Wer oder was letztlich hinter den Morden und Leichenfunden steckte, wurde dabei nicht verraten – herausfinden kann man das natürlich selbst beim Lesen des Mystery-Krimis „Böses Karma“.

EURE FAVORITEN

Weitere interessante Artikel