Klassiker in der Antoniuskapelle

Die Theatergruppe ebenDIE aus Köln ist am 26. Februar 2011 mit dem Stück "Die zwölf - 12 - Geschorenen" in der Antoniuskapelle Lünern (Unna) zu Gast.
Die Theatergruppe ebenDIE aus Köln ist am 26. Februar 2011 mit dem Stück "Die zwölf - 12 - Geschorenen" in der Antoniuskapelle Lünern (Unna) zu Gast.
Foto: Veranstalter

Lünern.. Die Antoniuskapelle als Theaterbühne – das kann nur etwas Besonderes werden. Bereits zum zweiten Mal gastiert jetzt das Kölner Theaterensemble ebenDIE in der kleinen Kirche im Unnaer Osten. Ging es beim ersten Gastspiel um Kindesmissbrauch, so greift das Stück „Die Zwölf Geschworenen“ das Thema Todesstrafe auf und fragt nach Schuld trotz Zweifel.

Zufällig ausgewählt aus allen Schichten der amerikanischen Gesellschaft, sitzen zwölf Geschworene im Hinterzimmer eines New Yorker Gerichts. Sechs Tage lang haben sie die Beweisaufnahme verfolgt und müssen jetzt über Leben und Tod eines 19-Jährigen richten, der seinen Vater erstochen haben soll.

Das Stück „Die zwölf Geschworenen“ wurde durch Henry Fonda schon 1957 zu einem Kriminalklassiker. Es ist eine illusionslose Zustandsbeschreibung der amerikanischen Gesellschaft in den 50er Jahren: Einerseits werden die Ideale des amerikanischen Traums gezeigt, das Selbstbewusstsein des „Self-made-man“, amerikanische Werte wie Gerechtigkeit und Freiheit, auch Meinungsfreiheit, und das Ethos der Juroren, verantwortlich für ein Menschenleben zu sein. Andererseits zeigen die Geschworenen statt Moral Doppelmoral, statt eines Urteils viele Vorurteile, statt der Verantwortung für ein Menschenleben den klaren Machtmissbrauch. Die Inszenierung macht das klare Plädoyer des Autors Reginald Rose für Verantwortung und Zivilcourage deutlich.

 

EURE FAVORITEN