Jogi Löw übergibt Glückspulli ans DFB-Museum

Löws blauer Pullover begeisterte während der Fußball-WM in Südafrika die deutsche Fußball-Nation. Nun kommt das Kleidungsstück ins DFB-Fußballmuseum nach Dortmund. Am Montag ging der Pulli als Dauerleihgabe ans Museum.

Dortmund/Düsseldorf.. Für seinen eleganten Kleidungsstil ist Deutschland Bundestrainer Jogi Löw ohnehin bekannt. Doch während der Fußball-Weltmeisterschaft 2010 begeisterte Löw ganz Deutschland mit seinem leuchtend blauen Pullover. In den Strenesse-Läden der Republik - Strenesse war Ausstatter der deutschen Elf - fand der 199 Euro teure Pullover aus feinstem Baby-Kaschmir reißenden Absatz.

Jogis Pulli wurde im Turnier zum Glücksbringer für die deutsche Nationalmannschaft. Löw trug ihn während der Spiele gegen Ghana, Australien, England und Argentinien - und immer gewann die deutsche Elf. Erst im Spiel gegen Spanien riss die Glückssträhne.

Pullover als Leihgabe

Nun bleibt der blaue Pullover der Fußball-Nachwelt erhalten. Er kommt als Dauerleihgabe ins künftige DFB-Fußballmuseum nach Dortmund. Der Chef der Kaufhauskette Kaufhof, Lovro Mandac, und Jogi Löw übergaben den Pullover am Montag dem Geschäftsführer der Stiftung DFB Fußballmuseum, Manuel Neukirchner. Kaufhof hatte den Pullover zugunsten der Hilfsorganisation „Ein Herz für Kinder“ für eine Million Euro ersteigert.

Baustart für das Museum soll im kommenden Jahr sein. 2014 ist die Eröffnung geplant. Der Bau kostet insgesamt 36 Millionen Euro. (jgr)

 

EURE FAVORITEN