Jährlich sterben 30.000 Patienten durch Keime in Kliniken

Keim-Untersuchung in einer Klinik: Der MRSA-Virus ist weit verbreitet.
Keim-Untersuchung in einer Klinik: Der MRSA-Virus ist weit verbreitet.
Foto: Guido Riath (Archivbild)
Die tatsächlichen Zahlen liegen höher als die offiziellen: Laut Gesundheitsministerium sterben jährlich bis zu 15.000 Menschen an Krankenhauskeimen. Nach Recherchen dieser Redaktion ist nun erstmals gesichert: Es sind bis zu 40.000 Todesfälle pro Jahr. Und die Verbreitung gefährlicher Keime steigt.

Essen. In deutschen Kliniken leiden und sterben mehr Patienten an Infektionen mit multiresistenten Erregern als offiziell vom Bundesgesundheitsministerium angegeben. Das geht aus den Abrechnungsdaten aller deutschen Krankenhäuser hervor, die die Funke Mediengruppe, "Zeit" und "Zeit online" sowie das Recherchebüro Correctiv erstmals ausgewertet haben.

Danach haben Ärzte im Jahr 2013 bei gestorbenen Patienten mehr als 30 .000 Mal einen der drei meistverbreiteten Keime MRSA, ESBL oder VRE abgerechnet. Ob all diese Menschen auch an den Keimen gestorben sind, lässt sich aus den Daten nicht zweifelsfrei ablesen. Experten sind sich aber sicher, dass die Zahl der Infektionstoten deutlich höher liegt, als das Gesundheitsministerium sie angibt.

Gefährliche Darmkeime werden nicht gemeldet

Statt 7500 bis 15.000 Opfer gebe es „mehr als 30 .000 bis 40. 000 Todesfälle, wahrscheinlich weit mehr“, sagt Walter Popp, Vizepräsident der Deutschen Gesellschaft für Krankenhaushygiene.

[kein Linktext vorhanden] Bisher wird nur der Krankenhauskeim MRSA beim Robert-Koch-Institut gemeldet, gefährlichere Erreger wie der Darmkeim VRE oder die Keimgruppe ESBL nicht. Die Daten zeigen, dass die Verbreitung gerade dieser Keime seit 2010 bundesweit um rund 50 Prozent gestiegen ist.

Betroffen sind bundesweit hunderttausende Menschen pro Jahr. Allein die Keimgruppe ESBL wurde 2013 bundesweit fast 120. 000 Mal abgerechnet, mehr als 26 .000 Mal in NRW. Vor allem sehr junge, alte und immunschwache Patienten sterben an diesen Keimen. Der meistverbreitete multiresistente Erreger ist MRSA mit rund 38 .500 Fällen in NRW.

 
 

EURE FAVORITEN