Ja, steh ich im Wald hier?

Weeze.. Warum parken große Passagier-Flugzeuge mitten im Wald? Die Frage stellten sich kürzlich Radfahrer, die am Weezer Flughafengelände vorbeifuhren, verdeckt von Bäumen und Sträuchern drei größere Flugzeuge ausmachen konnten und sich wunderten.

Mit dem Fernglas betrachtet erkannten sie auf den weißen Maschinen den dunkelblauen Schriftzug „Lufthansa Regional“ sowie die Flugzeug-Kennzeichen neben der Deutschland-Fahne. Im vorderen Teil ist zudem „Operated by Eurowings“ zu lesen.

Bestellt –
und nicht abgeholt

„Bei den abgestellten Flugzeugen handelt es sich um drei ehemalige Eurowings-Flugzeuge vom Typ Bombardier CRJ 200. Diese Flugzeuge sind mittlerweile verkauft und werden in Kürze abgegeben“, erläutert Volker Winkel, der sich für die Fluggesellschaft Eurowings um die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit kümmert.

Nach Informationen der NRZ waren dort ursprünglich sogar sechs oder sieben dieser zweistrahligen Regionalverkehrsflugzeuge des kanadischen Flugzeugherstellers Bombardier abgestellt. Die verbliebenen drei stehen mittlerweile schon rund ein Dreivierteljahr in Weeze – und warten auf ihre Abholung.

Mit diesem Flugzeugtyp können bis zu 50 Passagiere transportiert werden. Die Triebwerke lassen eine maximale Reisegeschwindigkeit von 860 km/h zu. Die Bombardier CRJ200 ist in zwei Varianten erhältlich: Der CRJ200ER hat eine Reichweite von 2491 km, die Langstreckenversion J200LR sogar 3148 km.

Parkplätze für Flugzeuge unterschiedlicher Größe

Lufthansa Regional ist eine 2004 gegründete Dachmarke für fünf Regionalfluggesellschaften, die im Auftrag und unter Flagge der Lufthansa Flüge für diese durchführen. Die Fluggesellschaft Eurowings mit Sitz in Düsseldorf ist Teil des Verbundes Lufthansa Regional.

Rund ein Dutzend „Parkplätze“ für Flugzeuge unterschiedlicher Größe stehen am Weezer Airport zur Verfügung – teils in Hangars, teils unter freiem Himmel. „Die großen Hallen sind noch supergut und stammen aus Zeiten der militärischen Nutzung“, erläutert Poen Buijs, Geschäftsführer von „Solid Handling“. Seine Firma ist für die Abfertigung aller „nicht linienmäßigen Flüge“ am Weezer Flughafen zuständig. Unter anderem fallen auch die Flugzeug-Parkplätze in diesen Aufgabenbereich.

„Aktuell sind acht Flieger bei uns abgestellt. Von einer kleinen Piper, über eine Astra 100 bis hin zu größeren Maschinen wie Falcon 900 oder eben die Bombardier CRJ200“, so Geschäftsführer Buijs weiter.

Wann die geparkten Flieger wieder in die Luft gehen, ist meist ungewiss. „Wenn es aber soweit ist, können wir die Maschinen recht kurzfristig startklar machen“, erklärt Poen Buijs.

 
 

EURE FAVORITEN