Hübscher hat ausgedient

Gelsenkirchen (RS).  - Der langjährige Assistent Sven Hübscher gehört nicht zum Trainerteam von Schalke-Coach Markus Weinzierl. Der will auf vertraute Leute zurückgreifen.

Wie erwartet nimmt er aus Augsburg seine Co-Trainer Wolfgang Beller und Tobias Zellner sowie Athletiktrainer Thomas Barth mit. Beller und Zellner sollen Kontakt zur U23 und zur U19 halten. „Die Unterschriften fehlen noch, aber ich freue mich, dass ich auf vertraute Leute zurückgreifen kann“, erklärte Weinzierl.

Aus dem Team von Ex-Trainer André Breitenreiter bleiben nur Torwarttrainer Simon Henzler und Athletiktrainer Ruwen Faller.

Für Henzler hatte sich Torwart Ralf Fährmann stark gemacht. Gehen müssen die Co-Trainer Volkan Bulut und Sven Hübscher sowie Athletiktrainer Tobias Stock. Während Bulut und Stock wohl mit Breitenreiter weiterziehen, wird für Hübscher auf Schalke eine neue Aufgabe gesucht. Hübscher arbeitet seit 2000 beim FC Schalke 04, trainierte zunächst die U12 und U13 und arbeitete dann als „Co“ der U19 (2007 bis 2009) und U23 (2009 bis 2012) sowie unter Jens Keller, Roberto Di Matteo und André Breitenreiter als „Co“ der Profis. Seine Degradierung überrascht etwas.

 
 

EURE FAVORITEN

Deshalb gibt es den Aldi-Äquator

Deshalb gibt es den Aldi-Äquator

Beschreibung anzeigen